1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Kreisliga B: TuS Hilfarth feiert Kantersieg gegen Helpensteiner Reserve

Fußball : TuS Jahn Hilfarth schlägt Helpenstein 10:1

Kreisliga B, Staffel 1: Das Kellerduell zwischen der Borussia und dem SC Erkelenz blieb torlos.

Am letzten Spieltag der Hinrunde gab es keine unerwarteten Siege: Tabellenzweiter TuS Jahn Hilfarth gelang ein 10:1-Erfolg gegen Helpenstein II, Wegberg verlor 1:2 in Schwanenberg. Für eine kleine Überraschung sorgte der SV Klinkum, der einen Rückstand in weniger als zehn Minuten zum 2:1-Sieg umwandelte. Auch Holzweiler musste nach einer guten ersten Halbzeit eine Niederlage gegen Uevekoven einstecken.

SV Niersquelle Kuckum II – SV Klinkum 1:2 (1:0). Die Klinkumer drehten das Spiel nach der Pause: Nach einem starken Beginn von Kuckum, blieb die Partie lange spannend. Nur drei Minuten nach dem Anpfiff schoss Jens Faenger die Heimmannschaft per Strafstoßtor in Führung. Die 1:0-Führung verteidigte die Mannschaft bis kurz vor Schluss: Erst knappe zehn Minuten vor dem Ende erzielte Martin Willems den Treffer zum Ausgleich (79.). Klinkum nutzte die Endphase noch weiter aus und legte ein zweites Tor oben drauf – Niklas Maschke traf zum 2:1 und entschied das Spiel in den letzten Minuten zugunsten der Gäste (87.).

SV Schwanenberg – SC Wegberg 2:1 (2:0). Der Tabellendritte aus Schwanenberg dominierte die erste Halbzeit: Nach einer halben Stunde kamen die Schwäne nach vergebenen Chancen schließlich zum Zug, trafen gleich zweimal kurz hintereinander. Björn Jennissen erzielte das 1:0 in der 32. Minute, Jan Schneider erhöhte nur Sekunden, nachdem der Ball wieder im Spiel war. Der SC Wegberg kam gestärkt aus der Pause und traf zwei Minuten nach Wiederanpfiff: Moritz Zohren erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. Das half den Wegbergern aber auch nicht mehr viel, die restliche Halbzeit blieb torlos.

TuS Jahn Hilfarth – SV Helpenstein II 10:1 (4:0). Nach dem 10:1-Erfolg hat der TuS Jahn Hilfarth doppelt so viele Punkte wie Helpenstein und bleibt Tabellenzweiter. Nach acht Minuten fiel das erste Tor durch Dustin Rätsch für die Heimmannschaft. Bis zum 2:0 ließen sich die Hilfarther etwas mehr Zeit, trafen dafür aber dann gleich dreimal kurz hintereinander: Christopher Jakob Schröder erzielte ein Tor (31.), bevor Dustin Rätsch erneut traf (34.) und Sascha Liesen auf 4:0 erhöhte (38.). Auch nach der Pause ließ die Energie des TuS Jahn nicht nach: Christopher Jakob Schröder traf erneut (48.), Dustin Rätsch erzielte sein drittes Tor im Spiel (61.). Trotz des 0:6-Rückstandes gab der SV Helpenstein II nicht auf: In der 75. Minute erzielte Frank Hahn den Anschlusstreffer, den Maximilian Ehlert nur eine Minute später fast erhöht hätte: Der Helpensteiner traf allerdings ins falsche Netz und schenkte Hilfarth so das 7:1. Kurz vor dem Ende gab Hilfarth dann noch einmal Gas: Christopher Jakob Schröder erzielte zwei weitere Tore (79.+87.), in der letzten Spielminute erhöhte Sascha Liesen schließlich auf 10:1.

SV Holzweiler – Sportfreunde Uevekoven 1:4 (1:0). Marc Aaron Wolters traf für den SV Holzweiler (22.) und bescherte dem SV so eine gute erste Hälfte. Nach der Pause kam Uevekoven allerdings zurück ins Spiel und übernahm: Dominik Kruczek erzielte zunächst den Ausgleich (61.), nur sieben Minuten später erhöhte Benedikt Wolters auf 2:1. In der 80. Minute traf Dominik Kruczek erneut, nur Sekunden später machte Alexander Dethloff mit seinem Treffer zum 4:1 den Sieg für die Sportfreunde perfekt.

Borussia Hückelhoven – SC 09 Erkelenz 0:0 (0:0). Das Spiel zwischen dem Tabellenvorletzten und Schlusslicht blieb torlos: Für die Borussia verlief die Partie besonders ärgerlich, da die Mannschaft nach einer Gelb-Roten Karte in der 35. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz stand.