1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Kreisliga B Heinsberg: SV Holzweiler gewinnt Abstiegsduell gegen Klinkum deutlich

Kreisliga B : Holzweiler gewinnt Abstiegsduell deutlich

Der SV Holzweiler schlägt Klinkum dank eines Hattricks von Niklas Küppers mit 4:1. Wichtige Siege im Abstiegskampf fahren auch die Reserven aus Kuckum und Helpenstein ein.

Am 24. Spieltag der Kreisliga B ging es im Abstiegskampf der Staffel 1 noch einmal um alles: In direkten Duellen traf Kuckum auf Rurich, Klinkum spielte in Holzweiler. Der SV Holzweiler hat sich vorerst aus der Gefahrenzone gebracht und kann auch aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz etwas entspannter in die beiden letzten Spieltage gehen. Kuckum, Rurich und Klinkum sind allerdings punktgleich, auch der SV Helpenstein II bleibt noch immer abstiegsbedroht. Welche der fünf Mannschaften den möglicherweise dritten Abstiegsrang neben der zurückgezogenen Borussia Hückelhoven und dem dem SC 09 Erkelenz einnimmt, ist noch völlig offen.

Dynamo Erkelenz – SV Helpenstein II 1:4 (1:3). Der SV sammelte wichtige Punkte gegen den Abstieg: Schon in der ersten Hälfte war für die Helpensteiner durch Treffer von Nino Musebrink, Julian Hahn und Dirk Halfpap (11.,24.,37.) alles in trockenen Tüchern. Matthias Wetstein erzielte den Anschlusstreffer für Erkelenz (31.). Julian Hahn legte in der 70. Minute zum 4:1 nach.

SV Niersquelle Kuckum II - FC Germania Rurich 3:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit schafft Kuckum noch den wichtigen Sieg: Simon Peters (49.) erzielte kurz nach der Pause den Führungstreffer, erst wenige Minuten vor dem Abpfiff gelang es den Kuckumern, zwei weitere Treffer zu machen. David Kuhlen und Alexander Venedey trafen jeweiles (87. ,90) und sicherten dem SV drei Punkte. Kuckum bestreitet das nächste Spiel gegen den aktuell Vorletzten SV Klinkum, Rurich spielt gegen Dynamo Erkelenz.

TuS Jahn Hilfarth – SV SW Schwanenberg 3:4 (0:2). Beim Spitzenspiel zwischen dem Dritten und dem Zweiten gab der SV früh Gas, um drei Punkte zu holen. Einfach machte es der TuS Jahn den Gästen aber nicht, denn erst in der Nachspielzeit fiel das entscheidende Tor zum 4:3 für Schwanenberg. Für Hilfarth trafen Dustin Rätsch, Nico Jelinsky und Sven Süßmilch (48., 80., 83.), die Torschützen aus Schwanenberg waren Leon Jennißen, Maximilian Verboket, Stefan Horrichs und Christopher Rüttgers (8., 34., 50., 90.+2).

SC Wegberg – Ay-Yildizspor Hückelhoven 5:1 (1:1). Für Ay-Yildizspor steht der Aufstieg bereits fest, Wegberg klettert nach dem 5:1-Sieg gegen den Favoriten auf den dritten Tabellenplatz. Der SC ging dennoch mit vollem Einsatz in die Partie: Anik Murati traf zweimal für Wegberg (20., 68.), Jan Gerards, Lukas Pomp und Jonas Broschat erhöhten (51., 54., 85.). Den Ehrentreffer für den Tabellenführer erzielte Orhan Özkaya (27.).

Viktoria Doveren – SC 09 Erkelenz II 2:3 (1:0). Zwar steht der SC als Absteiger schon fest, in den letzten Spieltagen der Saison nachzulassen, kommt für die Mannschaft dennoch nicht in Frage: Nach der Dovener Führung durch Kevin Pretzl (17.) kehrte der SC nach der Pause gestärkt zurück. Malte Lütteke traf gleich doppelt (55., 79.), Eric Wiktorski erzielte den Ausgleich (84.), nur zwei Minuten später machte Nazim Baliu das Siegtor.

SV Holzweiler – SV Klinkum 4:1 (0:1). Niklas Küppers kann vom SV Holzweiler nicht nur als bester Torjäger der Saison (21 Treffer), sondern auch als Lebensversicherung im Abstiegskampf gefeiert werden. Binnen 13 Minuten erzielte er drei Tore. Alexander Küffen brachte zunächst Klinkum nach vorn (26.), bevor Jannik Wasser per Eigentor der Heimmannschaft ein sehr willkommenes Geschenk machte (58.). Küppers entschied die Partie per Hattrick (73./81./86.). Klinkum steht damit nun auf Rang zwölf, der womöglich zum Abstieg führen könnte.

In der Staffel 2 gab es kaum Überraschungen: Der SC 09 Erkelenz verlor 1:8 gegen den Meister Union Schafhausen. Die Vizemeisterschaft ist für den FC Wassenberg-Orsbeck noch möglich: Gegen den SC Selfkant II gewann der FC 4:1 und steht damit drei Punkte hinter Concordia Haaren. Viktoria Kleingladbach schlug den SC Myhl 1:0. Dominic Tobor erzielte in der 16. Minute per Strafstoß das entscheidende Tor zum Sieg.