1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Kreisliga B Heinsberg: Noch kein Klassenerhalt für Helpenstein II und Rurich

Fußball : Helpenstein II und Rurich sichern Ligaerhalt noch immer nicht

Fußball-Kreisliga B: Wer neben dem SC 09 Erkelenz II in die Kreisliga C absteigt, wird sich erst am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 entscheiden.

Auch am vorletzten Spieltag in der Kreisliga B, Staffel 1, ist die Abstiegsfrage noch ungeklärt: Der SV Helpenstein II verlor knapp gegen den TuS Jahn Hilfarth und kann sich so noch immer nicht aus der Gefahrenzone bringen. Auch Germania Rurich kann sich keine drei Punkte sichern: Gegen Dynamo Erkelenz verlor der aktuell Elfte 5:8.

SV Helpenstein II – TuS Jahn Hilfarth 1:2 (0:1). Gegen den Tabellendritten hielt der abstiegsgefährdete SV lange mit: Nachdem Nico Jelinsky den TuS Jahn schon nach vier Minuten in Führung brachte, erzielte Stephan Kledtke nach der Pause den Ausgleich (56.). Einen Punkt schien Helpenstein so fast sicher zu haben: Erst drei Minuten vor Spielende erhöhte Sven Süßmilch auf 2:1 für Hilfarth und lässt den SV damit weiter um den Klassenerhalt bangen.

Ay-Yildizspor Hückelhoven – Viktoria Doveren 5:1 (2:1). Ay-Yildiz kann die letzten beiden Spieltage als Übung für die Saison in der höheren Liga nutzen. Auch beim Spiel gegen Doveren ließen die Hückelhovener nicht viel liegen: Sahin Dagistan (11., 70.), Orhan Özkaya (35.), Ibrahim Coroz (46.) und Timur Etcioglu (84.) trafen für die Heimmannschaft. Julian Hickmann erzielte den Ehrentreffer für Doveren (13.).

Germania Rurich – Dynamo Erkelenz 5:8 (2:1). Nach einer erfolgreichen ersten Halbzeit ist die hohe Niederlage für Rurich umso bitterer: Florian Eisen brachte den FC nach einer Viertelstunde zunächst in Führung, bevor Dynamo durch Artur Matern den Ausgleichstreffer erzielte (28.). Der zweite Treffer von Florian Eisen bescherte Rurich die Halbzeitführung (41.). Nach der Pause übernahm allerdings Erkelenz und holte die aus Sicht der Gäste schwache Anfangsleistung nach: Artur Matern erzielte den Ausgleich (47.), Sven Gehring legte nach (56.). Florian Eisen traf zum dritten Mal im Spiel (60.) und sorgte so kurzzeitig dafür, dass die Germania weiter auf den Sieg hoffen konnte. Artur Matern erzielte aber das 4:3 (70.), und spätestens nach einem Eigentor durch Rurichs Jörg Meuwissen war auch die letzte Hoffnung verloren (72.): Stanislav Makarov und Ersin Tezcan erhöhten innerhalb von Sekunden auf 7:2 (73., 74.). In den letzten Minuten fielen weitere Tore – Artur Matern erhöhte auf 8:3 (88.), für die Germania trafen Florian Syben und Christoph Sommer allerdings zu spät (85., 89.).

Das Spiel SC Wegberg – SV Schwanenberg wurde abgebrochen.

Das Duell zwischen dem SC 09 Erkelenz und 1. FC Wassenberg-Orsbeck in der Staffel 2 gewann der FC mit 4:1 deutlich. Der vorletzte Spieltag verlief für Kleingladbach dagegen deutlich erfolgreicher: Gegen den Tabellenzweiten Haaren gewann die Mannschaft 2:1.

Viktoria Kleingladbach – FC Concordia Haaren 2:1 (2:1). Haaren erwischte zunächst einen besseren Start in die Partie: Nach nur acht Minuten erzielte Tobias Bürsgens den Führungstreffer. Danach legte Kleingladbach durch Dominic Tobor und Alexander Fuchs schnell nach (13., 32.). Die Viktoria steht damit auf Rang vier.

SC 09 Erkelenz – 1. FC Wassenberg-Orsbeck 1:4 (1:2). Die Serie aus Niederlagen häuft sich beim SC 09: Gegen den Dritten Wassenberg-Orsbeck schaffte Erkelenz nur einen Treffer durch Dennis Ippen (36.). Zum Pech für den SC traf Julian Wagner außerdem ins falsche Netz (32.). Für die Gäste erledigten Tim Jansen (7., 70.) und Lukas Feiter (87.) den Rest.

Weiter spielten: SV Ophoven – SV RW Braunsrath 4:4, BC Oberbruch – TuS Frelenberg II 15:0, SV Grün-Weiß Karken – SV Waldfeucht-Bocket 2:3, Union Schafhausen II – SC Myhl 3:0.