1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Kreisliga-A Heinsberg: Geht der Höhenflug des VfR Ratheim weiter?

Duell in der Kreisliga A gegen Schafhausen-Reserve : Geht der Höhenflug für VfJ Ratheim weiter?

Das Ziel war der Klassenerhalt, nun ist der VfJ Ratheim jedoch seit sechs Spielen ungeschlagen. Aber auch der kommende Gegner Union Schafhausen II ist in guter Form. Wer kann seinen guten Lauf fortsetzen?

Am Sonntag treffen am Ratheimer Ohof zwei Mannschaften aufeinander, die sich zuletzt im Aufschwung befunden haben: der VfJ Ratheim und Union Schafhausen II. Wobei der Überraschungseffekt auf Seiten der Ratheimer durchaus höher zu bewerten ist. Seit fünf Spielen ist die junge Truppe von Trainer Sven Ingendorn ungeschlagen, vergangenes Wochenende gab es einen satten 6:0-Erfolg bei Germania Teveren II. Seit sechs Spielen ist die Mannschaft ungeschlagen. Trainer Ingendorn, der einige seiner Akteure bereits über Jahre durch die verschiedenen Altersklassen der Junioren trainiert hatte, sagt zu seiner Mannschaft: „Wir haben eine junge, technisch versierte und laufstarke Truppe beisammen. Dass hier und da die Erfahrung noch fehlt, ist logisch. Doch mit Kampf und Disziplin machen wir viel wett.“

Dazu kämen noch weitere Faktoren, wie die Tatsache, dass „uns eigentlich niemand auf dem Zettel hat“, wie der Trainer betont. Ein weiterer Trumpf der Ohofer ist sicherlich Nick Camps: Der Stürmer, der schon zu Jugendzeiten immer seine Tore gemacht hat, zeigt sich auch im Seniorenbereich enorm treffsicher. Neunmal hat Camps in dieser Spielzeit bereits eingenetzt – und das nach sieben Spieltagen. Das alles beschert dem VfJ Ratheim aktuell mit zwölf Zählern einen siebten Tabellenrang. Und es scheint bereits absehbar, dass das gesetzte Ziel „Klassenerhalt“ ganz gut zu realisieren ist.

  • Rinderns Trainer Christian Roeskens darf mit
    Die Highlights auf den Plätzen : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Trifft mit dem TuS auf seine
    Fußball : Grevenbroicher Stadtderby hat diesmal das gewisse Etwas
  • Weezes Torjäger Stephan Gorthmanns (gelbes Trikot)
    Fußball-Kreisliga A : TSV Weeze II rückt auf Platz zwei vor

„Oben mitspielen“ will auch Trainer Mersad Mukic bei Union Schafhausen II. Die zweite Mannschaft des Landesligisten vom „Kuhlert“ trat zuletzt sehr überzeugend auf und gewann die vergangenen vier Begegnungen allesamt. Zuletzt wurde der SV Breberen mit 6:1 nach Hause geschickt.

Dennoch läuft das Team scheinbar ein wenig „unter dem Radar“, wobei es in der Natur der Sache liegt, dass Reserve-Mannschaften von höherklassigen Vereinen immer schwer einzuschätzen sind. Besonders in der Offensive liegen die Stärken der Schafhausener: 25 Treffer erzielte die Mannschaft bislang. Lediglich Spitzenreiter Ay-Yildizspor Hückelhoven hat ein Tor mehr auf dem Konto. Dabei verteilen sich die Torschützen auf die Breite des Kaders, lediglich Lukas Hartmann und Zakaria Salhi ragen hier mit jeweils fünf Treffern heraus. Mit 14 Punkten und Platz vier der Tabelle sind die Schafhausener sogar auf Tuchfühlung nach ganz oben.

Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Fußballspiel am Sonntag in Ratheim. Bei einem Erfolg würde der VfJ Ratheim die Gäste aus dem Heinsberger Ortsteil in der Tabelle sogar überholen. Schafhausen winkt wiederum, je nach Ausgang der übrigen Partien, im besten Fall Tabellenplatz zwei.

Allerdings stehen für die beiden Mannschaften vor Schafhausen machbare Aufgaben an: So tritt der SV Niersquelle Kuckum als Tabellendritter beim vorletzten SV Waldfeucht/Bocket an. Der Tabellenzweite SV Golkrath fährt zur Begegnung beim SV Breberen aus dem Mittelfeld des Tableaus.