1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Kreisliga A: Ay-Yildiz Spor Hückelhoven gibt die Tabellenführung ab

Kreisligist stolpert in Süsterseel : Ay-Yildiz Spor Hückelhoven gibt die Tabellenführung ab

Der bisherige Spitzenreiter der Kreisliga A stolpert bei FC Wanderlust Süsterseel und kommt nicht über ein 2:2 hinaus. Ay-Yildiz-Spielertrainer Orhan Özkaya hatte sehenswert zur zwischenzeitlichen Führung getroffen.

Am achten Spieltag der Kreisliga A Heinsberg hat Ay-Yildiz Spor Hückelhoven die Tabellenführung an den SV Golkrath verloren. Beim FC Wanderlust Süsterseel kamen die favorisierten Gäste nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Die Gastgeber aus dem Selfkant waren von Ur-Trainer Roland Robertz offensichtlich gut eingestellt worden, denn Süsterseel zeigte vom Anpfiff an Biss. Das schmeckte den Zechenstädtern nicht, und der Tabellenführer lief hier und da dem Gegner hinterher. Etwas Zählbares sprang dabei aber nicht heraus, denn der FC hatte lediglich bei einem Pfostentreffer nach rund 20 Minuten von Mühlenberg Pech. Mit etwas Glück aus Hückelhovener Sicht hieß es nach 45 Minuten noch immer 0:0.

Doch es schien, als ob Spielertrainer Orhan Özkaya in der Pause die passenden Worte gefunden hatte, denn Ay-Yildiz Spor wirkte sofort wacher. Es waren kaum zwei Minuten im zweiten Abschnitt absolviert, da brachte Özkaya einen Flankenball sehenswert per Volley im Tor unter (47.). Die Gäste hatten das Spiel nun endlich richtig angenommen, mussten aber stets auf der Hut bleiben, denn der FC Wanderlust versteckte sich keineswegs. Als dann die Hückelhovener Abwehr einen Angriff lediglich per Foul im eigenen Strafraum stoppen konnte, gab es einen Strafstoß für Süsterseel. Diese Chance ließ sich Julien Feiter nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1 (71.).

  • Nach dem 6:1 gegen Sturm Wissel
    Fußball-Kreisliga A : Alemannia Pfalzdorf übernimmt Tabellenführung
  • Mats Hedemann vom CHTC wird auf
    2:2 gegen Großflottbeker THCG : CHTC verteidigt durch Remis Tabellenführung
  • Die Rurtalerin Jennifer Peters trifft zum
    Handball-Bezirksliga : Hückelhoven mit zweitem Sieg, Erkelenz verliert knapp

Nur 60 Sekunden später schien die Partie dann komplett gedreht: Einen präzisen Ball von außen nahm René Mühlenberg gekonnt an und zog zur 2:1-Führung für die Gastgeber ab (72.). „Da mussten wir natürlich was machen. Wir wollten schneller umschalten, und mehr Gefährlichkeit vor dem Tor entwickeln,“ sagte Ay-Yildiz-Vorsitzender Sinan Igdemir zu dieser Phase des Spiels. Und genau das taten die Hückelhovener auch in der Folgezeit. Doch immer wieder stand ihnen ein Mann im Weg: Oliver Mobers, Süsterseels Torwart, der einen Sahnetag erwischt hatte: „Es war nicht zu fassen, was der alles rausgeholt hat,“ so Igdemir. Doch die Anstrengungen der Gäste wurden schließlich noch belohnt. Olcay Uslu nahm einen langen Pass an der Strafraumgrenze an, legte sich das Spielgerät vor und vollendete mit einem sehenswerten Schuss zum 2:2 (82.).

Viel für die Mannschaft gearbeitet hatte über 90 Minuten Hückelhovens Topstürmer Sahin Dagistan, doch der Siegtreffer wollte ihm kurz vor Schluss nicht gelingen. So blieb es schließlich bei der Punkteteilung, die Sinan Igdemir unter dem Strich gerecht fand: „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht. Aber man muss auch sagen, dass Süsterseel es sehr gut gemacht hat, so dass wir Probleme hatten, die Zweikämpfe anzunehmen. Mit ihren langen Bällen hatten wir zunächst unsere Schwierigkeiten. Meiner Meinung nach war das Unentschieden ein faires Ergebnis, denn der Gegner hat heute wirklich viel in das Spiel investiert.“ Am kommenden Sonntag wollen sich die Hückelhovener die Spitzenposition zurück erobern, doch mit dem SC 09 Erkelenz wartet ein ordentliches Kaliber.