1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Handball: Kellerkind Süchteln fordert Rurtals ganze Aufmerksamkeit

Handball : Kellerkind Süchteln fordert Rurtals ganze Aufmerksamkeit

Handball: Für Landesligist ASV Rurtal Hückelhoven gab es mal wieder Punkte. Beim TV Erkelenz läuft es dagegen katastrophal.

Für Landesligist ASV Rurtal Hückelhoven war der knappe 30:29-Sieg gegen den ASV Süchteln ein hartes Stück Arbeit. Aber immerhin haben die Rurtaler beide Punkte - wie von Trainer Norbert Borgmann auch kalkuliert - eingeheimst. Ganz weit entfernt von Punkten ist Bezirksligist TV Erkelenz. Gegen Kellerkind ATV Biesel II lieferten die Erkelenzer eine völlig indiskutable und vor allem katastrophale Leistung ab: Die Erkelenzer gingen mit 13:32 unter. Nach wie vor machen es die Erkelenzer Bezirksliga-Frauen bedeutend besser, denn der Rheydter TV II ging beim ETV mit 17:29 unter.

Landesliga: ASV Rurtal Hückelhoven - ASV Süchteln 30:29 (14:15). Gerade gegen Süchteln forderte Rurtals Trainer Norbert Borgmann nach drei Niederlagen endlich wieder Zählbares. Die Rurtaler gingen mit dem Bewusstsein ins Spiel, gehörig unter Druck zu stehen, dennoch gelang es, in der Defensive aggressiv zu spielen. Süchteln schien aber auf den Auftritt bei den Rurtalern bestens vorbereitet gewesen zu sein, denn die Mannschaft war überhaupt nicht ängstlich. Trotz starker Leistungen von Altmeister Yves Nolte und Cedric Borgmann schlug Süchteln immer wieder zurück. Auf Süchtelns Seite überzeugte besonders der starke Marcel Schoeppe, der als Spielmacher der entscheidende Faktor bei den Gästen war. In der Pause bemängelte Borgmann den "harmlosen und uninspirierten Angriff" seiner Mannschaft. Süchteln kam topmotiviert aus der Pause und legte los. Angeführt vom munteren Philipp Schaffrath zeigte Rurtal Geschlossenheit, der Karl Tetz mit seinem Treffer zum 30:29 die Krone aufsetzte. Rurtal: Heppner, Meschkorudni (je 6), M. Borgmann, Tetz (je 5), Nolte (4), C. Borgmann (2), Hellmich, P. Schaffrath (je 1).

  • Handball : ASV verpasst knapp das Unentschieden
  • Handball : Der ASV 2 schafft den Klassenerhalt
  • Handball : HSV-Mädels halten die Klasse, ASV ist noch Wackelkandidat

Bezirksliga: TV Erkelenz - ATV Biesel II 13:32 (8:16). Die katastrophale Leistung im Angriff war gepaart mit einer durchwachsenen Abwehr- und Torwartleistung. Nur zu Beginn schien es, als hätte der TV Erkelenz alles im Griff. Als negatives I-Tüpfelchen für den ETV beschrieb Biesel dieses Spiel als bislang beste Saisonleistung. Die ETV-Tore: Königs, Lintz (je 3), Baumgart, Jäger, Krüger (je 2), Krahe 1.

Frauen-Bezirksliga: TV Erkelenz - Rheydter TV II 29:17 (14:7). Der ETV spielte erfahrungsgemäß konzentriert und erspielte sich durch schöne Spielzüge und viel Tempo ein bereits sicheres Zwischenergebnis zum Pausenpfiff. Die Kräfteverhältnisse blieben so bestehen, auch wenn der RTV nur kurz das Heft in die Hand nahm. Die Erkelenzerinnen spielten bis zum Schluss mit hohem Tempo. Die ETV-Tore: J. Faenger (7), Vos, Rausch (je 4), Kutz, S. Faenger (je 3), Lintz, Breker, Planz (je 2), Brands, Lambertz (je 1).

Verbandsliga, weibliche C-Jugend: ASV Süchteln - TV Erkelenz 25:22 (11:12). Trotz der schnellen 3:1-Führung fanden die jungen Erkelenzerinnen nur schwer ins Spiel. Neben Fang- und Passfehlern machten die starken Außen des ASV Süchteln den Gästen aus Erkelenz schwer zu schaffen. Aber im Angriff bot Erkelenz eine klare Linie. Einige Male spielte der ETV Süchteln gekonnt aus. In der Pause lautete das ETV-Ziel, die Nervosität abzulegen. Es dauerte dann aber zu lange, ehe man sich sortiert hatte. Später entwickelte sich ein Krimi. Die ETV-Tore: Dick, Höffges (je 6), Ritz (5), Bodens (3), Stec (2).

(RP)