Fußball : Kellerduell steigt in Orsbeck

Kreisliga A: Der 1. FC Wassenberg/Orsbeck empfängt den TuS Jahn Hilfarth.

Bereits mit fünf Punkten Vorsprung auf den ärgsten Verfolger SV Roland Millich geht Tabellenführer SG Union Würm/Lindern in den zehnten Spieltag des Kreisoberhauses. Am Sonntag möchte er seine Siegesserie bei der SVG Birgden/Langbroich/Schierwaldenrath fortsetzen. Die SVG zählt zu den positiven Überraschungen im bisherigen Saisonverlauf. Neutrainer Frank Strothkämper sieht Platz sechs nur als Momentaufnahme. Für ihn sind es 17 Zähler gegen den Abstieg.

Unions Verfolger SV Roland Millich reist zum Duell zweier Neulinge zum SV Waldenrath/Straeten. Die Millicher lassen mit sieben Siege in Serie aufhorchen. Das Heimteam blieb unterdessen in den beiden letzten Partien ohne Punkt- und Torerfolg.

Der SV Kuckum verpasste die Chance, mit den Millichern nach Punkten gleichzuziehen, da er im Nachholspiel gegen den SV Breberen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam. Bis zur 76. Minute hatten die Gäste durch ein Tor aus der 35. Minute von Heiner Beulen geführt, ehe Benni Krüger mit einem Strafstoß für den Ausgleich sorgte. Am Wochenende sind die Niers-Kicker beim SV Brachelen gefordert. Die Elf von Trainer Jörg Beyel konnte in den ersten sieben Begegnungen ihre Ungeschlagenheit wahren, dann gab es Niederlagen gegen Birgden und in Würm/Lindern.

  • Fußball : Wassenberg-Orsbeck gewinnt 6:2 gegen Waldfeucht/Bocket
  • Fußball : SC Myhl verliert Derby gegen FC Wassenberg/Orsbeck 3:5
  • Fußball : Nur der SV Roland Millich punktet in der Bezirksliga

Mit dem 1. FC Heinsberg/Lieck hat es der SV Golkrath zu Hause zu tun. Der Neuling hat sich mit drei Siegen in Folge in die erste Tabellenhälfte vorgearbeitet. Die Kreisstädter verzeichneten zuletzt mit zwei Erfolgen ebenfalls einen Aufwärtstrend.

Der SV Breberen erwartet den SV Helpenstein. Die Selfkänter warten seit sechs Spielen auf einen Sieg. Immerhin konnten sie unter der Woche dem SV Niersquelle Kuckum im Nachholspiel ein Remis abknöpfen. Der Drei-Dörfer-Club zeigt sich in der Fremde als starke Einheit, hat hier noch keine Niederlage einstecken müssen.

Für den SV Schwanenberg geht es am Sonntag in der Schlei gegen den VfJ Ratheim um wichtige Punkte. Die Schwäne sind nach der Niederlage am Vorsonntag bei Roland Millich auf einen Abstiegsplatz gefallen. Seit sieben Partien warten sie auf einen Dreier. Der VfJ hat sechs seiner elf Punkte auf fremdem Terrain geholt.

Zu einem Sechs-Punkte-Spiel kommt es auf dem Orsbecker Rasenplatz zwischen dem 1. FC Wassenberg/Orsbeck und dem TuS Jahn Hilfarth. Die Heimelf kam in der Vorwoche zu ihrem ersten Saisonerfolg. Nun soll gegen den Tabellenletzten gleich der nächste folgen. Der TuS Jahn ist neben dem VfL Übach-Boscheln noch sieglos.

(ritz)