1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Keine Tore in Dremmen - das Derby gegen die SG enttäuschte

Fußball : Keine Tore in Dremmen - das Derby gegen die SG enttäuschte

Bezirksliga: Alemannia Mariadorf - Roland Millich 2:3, Oidtweiler - TuS Kückhoven 1:2, FC Wegberg-Beeck II - Arminia Eilendorf 1:1.

Von dem Derby zwischen dem TuS Rheinland Dremmen und der SG Union Würm-Lindern waren die 150 Zuschauer schon enttäuscht, verließen die Rheinland-Kampfbahn frustriert. - Ganz anders der Anhang des SV Roland Millich, der sich nach dem 3:2-Sieg in Mariadorf über die ersten Auswärtspunkte freuen durfte. - Gefreut haben wird man sich auch in Kückhoven, weil der TuS Germania die schwere Hürde bei Concordia Oidtweiler siegreich genommen hat (2:1). - Auch beachtlich das 1:1 von Beeck II gegen Spitzenreiter Arminia Eilendorf.

TuS Rheinland Dremmen - SG Union Würm-Lindern 0:0. Das von vielen so mit Spannung erwartete Derby hielt längst nicht das, was es im Vorfeld versprochen hatte. Kaum zu Ende gespielte Angriffe, geschweige denn Torabschlüsse, machten die Partie zu einem echten Langweiler. Bis auf die 35. Minute, da erwischte Dremmens Neuzugang Norman Saar den Ball mit dem Kopf, traf aber nur den Torpfosten der Union. Bis auf einige harmlose Distanzschüsse hüben wie drüben war's das aber auch schon mit Torgelegenheiten. Die logische Folge: ein am Ende dürftiges 0:0.

  • Fußball : Eilendorf ist der Titel wohl kaum noch zu nehmen
  • Fußball : SV Roland Millich kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit
  • Fußball : Aufsteiger Millich würde im Derby gerne nachlegen

FC Wegberg-Beeck II - DJK Arminia Eilendorf 1:1 (1:1). In der ersten Halbzeit erspielte sich der Tabellenführer aus Eilendorf einige Torchancen, traf da aber nur durch Elvir Lubishtani in der 29. Minute zum 0:1. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang Mehmet Yilmaz dann mit einem Freistoß das 1:1, hatte dabei aber etwas Glück, weil der von der Latte zurückspringende Ball vom Rücken von Arminias Torwart Maurice Nadenau ins Tor sprang. Pech für Beeck dann allerdings in der Schlussphase, als ein weiterer Freistoß nur an die Querlatte der Eilendorfer klatschte.

Concordia Oidtweiler - TuS Germania Kückhoven 1:2 (0:0). Eine Bogenlampe von Jeremy Labas, die in der 51. Minute über Kückhovens Torwart Mike Kyek den Weg ins Tor fand, bescherte der Concordia die 1:0-Führung. Kückhoven ließ sich aber nicht beirren, und schaffte in dem umkämpften Schlagabtausch in der 77. Minute durch Sinan Kapar das insgesamt gerechte 1:1. Die Entscheidung für den TuS fiel dann in der Nachspielzeit, als dem gerade eingewechselten Robin Eckers noch der 2:1-Siegtreffer gelang. Unmittelbar danach sah dann der Concorde Sven Schalge Gelb/Rot.

Alemannia Mariadorf - SV Roland Millich 2:3 (1:0). Zur Halbzeit führte die Alemannia durch einen verwandelten Foulelfmeter von Denis Hermanns (26.) noch 1:0. Pascal Schostock aber gelang schon bald (49.) das 1:1. Als Lucas Heitzer Mariadorf in der 67. Minute mit 2:1 erneut in Führung schoss, sah es nicht gut für den Gast aus. Aber auf Pascal Schostock ist ja Verlass, der markierte in der 85. Minute gekonnt das 2:2. Das i-Tüpfelchen setzte dann in der Schlussminute Sanny Jost, der Mariadorfs Torwart Marcel Klein mit einem Schuss von der Strafraumgrenze überraschte. Es hieß 2:3.

(ass)