Fußball : Katzem/Lövenich lässt drei Punkte liegen

Kreisliga B, Staffel 1: Der SV Holzweiler kann die Meisterschaft doch noch für sich entscheiden.

Beim Kampf um die Meisterschaft sind die Karten in der Kreisliga B neu gemischt: Nach der 1:2-Niederlage gegen Ay-Yildizspor Hückelhoven steht die SG Katzem/Lövenich punktgleich mit dem SV Holzweiler. Dank des besseren Torverhältnisses bleibt die SG zwar noch an der Tabellenspitze, Holzweiler muss aber noch ein Nachholspiel bestreiten und kann so auch mehr Punkte holen. Der FC Germania Rurich trat gegen den SC Wegberg nicht an, der SV Holzweiler hatte spielfrei.

SV Immerath - FC Germania Rurich 1:2 (1:1). Spannend blieb es beim Nachholspiel zwischen Immerath und Rurich bis ganz zum Schluss: Erst in der Nachspielzeit fiel das entscheidende Tor zum 2:1-Sieg für die Germania. Frederik Lentjes traf nach 20 Minuten für den FC, kurz darauf erzielte Ersin Tezcan jedoch bereits den Treffer zum Ausgleich (32.). Die zweite Halbzeit blieb torlos - bis zur letzten Minute: Florian Eisen erhöhte auf 2:1 (90.+1) und nahm dem Tabellenletzten Immerath den sicher geglaubten Punkt.

TuS Jahn Hilfarth - Viktoria Doveren 1:0 (0:0). Das Nachholspiel verlief lange torlos, erst in der zweiten Halbzeit erzielte Hilfarths Simon Sodekamp den Treffer zum Sieg (66.). Hilfarth steigt so auf den dritten Tabellenplatz.

SV Helpenstein II - SV Niersquelle Kuckum II 6:3 (2:2). In der fünften Spielminute traf Jens Faenger für die Kuckumer, der Vorsprung hielt aber nicht lange: Julian Lening erzielte gleich darauf den Treffer zum Ausgleich (11.). Michael Beckers erhöhte für die Gäste (26.), bevor Stephan Kledtke wiederum auf 2:2 ausglich (41.). Nach der Pause übernahmen die Helpensteiner dann aber komplett: Florian Borrmann erhöhte im Doppelschlag (67.+72.), Mike Verbocket und Justin Frye erzielten je ein weiteres Tor zum 6:2 (86.+89.). In der Nachspielzeit traf Michael Beckers wieder für die Niersquelle (90.+1) - trotz der ausgeglichenen ersten Hälfte nutzte das den Kuckumern nichts mehr.

Ay-Yildizspor Hückelhoven - SG Katzem/Lövenich 2:1 (1:1). Für die SG ist die Niederlage doppelt bitter: Durch die verlorenen drei Punkten ist auch die Tabellenspitze in Gefahr. Mehmet Turan brachte die Hückelhovener zunächst in Führung (29.), sechs Minuten später traf Maik Römer zum Ausgleich. Erst am Ende zweiten Halbzeit fiel ein Tor: Gökhan Can erzielte den Siegestreffer für die Heimmannschaft nach einem Freistoß (87.). "Die Niederlage war ungerecht - Holzweiler hat es jetzt in der Hand, wir müssen auf jeden Fall die nächsten Spiele gewinnen", fasst SG-Trainer Jürgen Dziatzko zusammen.

SV Klinkum - SV Immerath 1:2 (1:1). Joel Dicias erzielte das 1:0 für Klinkum (20.), nur zwei Minuten später traf jedoch Benni Camphausen zum Ausgleich. Kurz nach der Pause erhöhte Dennis Jäger für die Gäste (52.) und machte den 2:1-Sieg für den Tabellenletzten so perfekt.

Viktoria Doveren - Borussia Hückelhoven 5:1 (3:0). André Handschumacher traf für die Viktoria (8.), Fabian Weckauf und Julian Hickmann legten nach (15.+40.). Auch nach der Pause blieb Doveren die spieldominierende Mannschaft: Sven Jarco erzielte zwar zunächst den Ehrentreffer für Borussia Hückelhoven (58.), danach übernahm aber wieder die Viktoria: Andre Handschumacher und Julian Hickmann trafen erneut (69.+81.).

TuS Jahn Hilfarth - SC 09 Erkelenz 5:1 (4:0). Die ersten vier Tore des TuS Jahn fielen in weniger als zehn Minuten: Dominik Hampel machte den Anfang (10.), Johannes Vieten traf vier Minuten später und nur Sekunden nach dem Treffer von Nico Jelinsky (18.) erneut (19.). Nach der Pause erzielte Dennis Kylau das Tor für den SC (48.), kurz vor Spielende machte Kevin Lück mit einem weiteren Tor den 5:1-Erfolg für Hilfarth perfekt.

(kabo)
Mehr von RP ONLINE