In Gronau finden die Westdeutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften statt

Tischtennis : Seniorensextett  startet heute bei Titelkämpfen 

Punkt 9 Uhr beginnen heute in Gronau die 50. WTTV-Einzelmeisterschaften der Senioren. Mehr als 300 Tischtennisspieler aus ganz Nordrhein-Westfalen treten in sieben Altersklassen im Einzel und Doppel an, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Auch aus dem Erkelenzer Land haben sich sechs Spieler bei den Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Die Hälfte stammt aus den Reihen des TV Erkelenz. Bei den Senioren 40 treten die beiden ETV-Landesligaspieler Frank Picken und Oliver Winkelnkemper an. Auch die Doppelkonkurrenz bestreiten sie als Team. Josef Schiffer vertritt den ETV bei den Senioren 75.

Auch der TTC Arsbeck ist gleich mehrfach in Gronau am Start. Bernd Otto, Spitzenspieler der Bezirksklasse-Mannschaft, darf bei den Senioren 50 ran und ist gespannt: „Es wird diesmal sehr schwer. Ich habe in meiner Gruppe zwei Spieler, die über 1900 Punkte haben, also über 200 Punkte mehr als ich. Aber ich versuche mitzuspielen und werde kämpfen.“ Da er auch im Herrendoppel und Mixeddoppel antritt, hofft Otto zumindest, dass „dort ja immer eine Überraschung möglich“ ist. Sein Vereinskamerad Hubert Huben ist in seiner Gruppe der Senioren 65 an dritter Stelle platziert und kommt am späten Nachmittag zu seinem ersten Spiel.

Herbert Göbels könnte man schon als alten Hasen bei Seniorenmeisterschaften bezeichnen. Mittlerweile tritt er in der Konkurrenz der Senioren 80 an und hält dort ab 9.30 Uhr die Farben seines Vereins, des TTC Blau-Weiß Kipshoven, hoch. Da er im Doppel an der Seite von Helmut Kretzer (VTV Freier Grund) in der ersten Runde ein Freilos hat, steht er bereits im Viertelfinale und hat gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Mehr von RP ONLINE