HSV Wegberg: Verein nimmt am Tag des Handballs vom DHB teil

Handball : Der HSV Wegberg feiert den Tag des Handballs

Handball: Mit der Unterstützung des Deutschen Handballbundes lädt der Wegberger Verein am Samstag Kindergartenkinder und Grundschüler ein und möchte Werbung für seinen Nachwuchsbereich machen.

„Zeigt allen wie geil Handball wirklich ist und feiert eine große Party“, sagt Deutschlands Handball-Nationalkeeper Andreas Wolff in die Kamera und ballt dabei die Fäuste. Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen macht er in einem Video des Deutschen Handballbundes (DHB) Werbung für den am kommenden Samstag bundesweit stattfindenden „Tag des Handballs“. Unter den mehr als 170 Clubs, die an der Aktion teilnehmen, ist auch der HSV Wegberg.

„Wir wollen den Tag nutzen, um uns als Verein vorzustellen und Werbung für unseren Nachwuchsbereich zu machen“, erklärt Siggi Wagner, Geschäftsführer beim Wegberger Handballverein. Die Veranstaltung startet am Samstag um 10 Uhr in der HSV-Sporthalle (Maaseiker Straße 47) mit einer Aktion für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. An insgesamt zehn Stationen können die teilnehmenden Kinder bis 13 Uhr das offizielle Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) des Landesportbundes NRW erhalten. Dabei werden die Kinder Disziplinen wie Laufen, Springen, Klettern und natürlich Werfen absolvieren. Von 14 bis 17 Uhr sind dann die Grundschüler im Alter von sechs bis elf Jahren an der Reihe. Auch für diese Altersklasse wird es zehn sportliche Stationen zu bewältigen geben. Das vom DHB speziell für Grundschüler konzipierte und nach dem Maskottchen der Deutschen Handballnationalmannschaft benannte „Hannibal-Abzeichen“ soll den Kindern den Sport spielend näherbringen und ihre Begeisterung für den Handball wecken.

„Wie viele andere Vereine, haben auch wir unsere Probleme im Jugendbereich“, erzählt Wagner. „Im Mädchen-Bereich sind wir von der D- bis zur A-Jugend momentan zwar sehr gut aufgestellt. Da kann man drauf aufbauen. Bei den Jungs fehlen uns aber von den D-Junioren an sechs Jahrgänge. Daran wollen wir arbeiten.“ Am Tag des Handballs möchte der Verein mit seinem Programm bei den Kindergartenkinder und Grundschülern die Begeisterung für den Handball wecken. Der HSV-Geschäftsführer weiß, warum das so wichtig ist. „Die meisten Jungs gehen direkt in den Fußball. Mit fünf Jahren ist es nunmal auch einfacher gegen einen Ball zu treten, als einen mit seinen Händen fangen zu müssen. Wir wollen zeigen, dass auch Handball ein toller Sport ist und Werbung für unsere Nachwuchsarbeit machen.“

Anmeldungen können über hsvwegberg@gmail.com erfolgen. Der Verein freut sich aber auch über alle Eltern und Kinder, die spontan dabei sind.

Mehr von RP ONLINE