Fußball : Holzweiler dreht das Spiel nach der Pause

Kreisliga B, Staffel 1: Der SV Immerath ist bei der 0:6-Pleite gegen Borussia Hückelhoven chancenlos.

Für die Hückelhovener Mannschaften verlief der 18. Spieltag äußerst erfolgreich: Ay-Yildizspor spielte 5:2 gegen die Sportfreunde Uevekoven II, die Borussia schlug Immerath sogar mit 6:0. Nach dem 1:1 gegen den SC 09 Erkelenz bleibt die SG Katzem/Lövenich an der Tabellenspitze, dicht gefolgt vom SV Holzweiler, der den 0:1-Rückstand gegen Helpenstein in der zweiten Halbzeit aufholt und noch mit 2:1 gewinnt.

Sportfreunde Uevekoven II - Ay-Yildizspor Hückelhoven 2:5 (1:2). Tolga Kale traf gleich dreimal für die Hückelhovener: In der achten Minute erzielte er das erste Tor für die Gäste, bevor Dominik Kruczek den Ausgleich für die Sportfreunde klar machte (22.). Danach übernahm aber wieder Hückelhoven das Zepter: Mehmet Turan traf kurz vor der Pause (40.), bevor Kale in der zweiten Hälfte mit zwei weiteren Treffern auf 4:1 erhöhte (50.+74.). Orhan Özkaya erzielte nur drei Minuten später das Tor zum 5:1. Kurz darauf verkürzten die Uevekovener noch einmal: Kruczek traf erneut und sicherte den Sportfreunden den Anschlusstreffer - auf dem 13. Tabellenplatz bleiben die Uevekovener abstiegsbedroht.

SV Niersquelle Kuckum II - SC Wegberg 0:1 (0:1). In der starken ersten Halbzeit des SC erzielte Jonas Ossenbrink das Tor für die Wegberger in der 23. Minute. Nach der Pause drehte sich das Spiel jedoch: Die Kuckumer waren die bessere Mannschaft, blieben aber dennoch torlos und ließen einige Chancen aus. "Wir konnten unsere Überlegenheit aus der ersten Hälfte zwar nicht halten, aber sind natürlich trotzdem sehr zufrieden", resümiert SC-Trainer Dennis Fischer.

SC Erkelenz - SG Katzem/Lövenich 1:1 (0:1). Der Tabellenerste aus Katzem/Lövenich traf bereits eine Viertelstunde nach Spielanpfiff durch Marc Jansen zum 1:0. Dieser Treffer schien lange zum Sieg für die SG zu reichen, doch in der 70. Minute gelang den Erkelenzern der Ausgleich: Maximilian Verboket erzielte das Tor und nahm den Gästen so den fast sicher geglaubten Sieg.

Borussia Hückelhoven - SV Immerath 6:0 (0:0). Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit kamen die Hückelhovener nach der Pause richtig in Schwung: Stefan Wagner machte in der 58. Minute den Anfang des Torreigens, nur drei Minuten später erzielte Niklas Prüter das 2:0. Mit zwei weiteren Toren von Wagner erhöhte die Borussia auf 4:0 (65.+73.). Serkan Eken traf wenig später (79.), bevor Ahmet Akyüz eine Minute vor Schluss mit einem weiteren Tor den 6:0-Erfolg perfekt machte. Die chancenlosen Immerather bleiben nach dieser Niederlage auf dem letzten Tabellenplatz, Borussia Hückelhoven klettert auf den neunten Rang.

SV Holzweiler - SV Helpenstein II 2:1 (0:1). Eine Minute vor der Halbzeitpause erzielte Martin Obst das 1:0 für den SV Helpenstein. Den Gästen gelang es nicht, darauf aufzubauen und blieben ohne weitere Treffer. Auf der anderen Seite traf Gauvain Görtz nach der Pause zum Ausgleich (50.), Niklas Küppers erhöhte zehn Minuten darauf auf 2:1 und sicherte dem SV Holzweiler doch noch drei Punkte.

FC Germania Rurich - SV Klinkum 3:1 (1:0). Rick Hennecken traf eine halbe Stunde nach dem Anpfiff für die Heimmannschaft, was lange der spielentscheidende Treffer gewesen zu sein schien: Erst kurz vor Spielende fielen weitere Tor - Klinkum gelang in der 85. Minute der Ausgleich durch Simon Woitek, danach schlugen die Ruricher zurück: Nur zwei Minuten später erzielte Michel Neuber das 2:1, in der 90. Minute erhöhte Patrick Trzeciak auf den 3:1-Endstand. Klinkum bleibt so das vierte Spiel in Folge ohne Punkte und tauscht den Tabellenplatz mit Rurich. Der FC steht nun auf dem zehnten Platz, Klinkum rutscht weiter in Richtung der Abstiegsränge.

(kabo)
Mehr von RP ONLINE