Hindernisspezialist Freddy Ruppert vom SC Myhl bei Nordrhein-Crossmeisterschaften vorn

Leichtathletik : Hindernisspezialist dominiert Nordrhein-Crossmeisterschaften

Freddy Ruppert vom SC Myhl ließ der Konkurrenz auf der Mittelstrecke in Sonsbeck keine Chance. Satte acht Goldmedaillen gingen in die Region.

Die Läufer aus der Region haben bei den Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften in Sonsbeck erfolgreich abgeschnitten – sie sammelten alleine acht Goldmedaillen ein. Dabei hatten sie eine anspruchsvolle Strecke zu abslovieren, denn auf dem Kurs rund ums Stadion gehen 2021 die Deutschen Meisterschaften über die Bühne. Die Organisatoren hatten auf de Zickzackkurs mit Strohballen und einem aufgeschütteten Hügel für besondere Schikanen gesorgt.

Gleich vier Jungs vom SC Myhl machten gemeinsam im 4600-Meter-Rennen der Männer, U23-Junioren und Jugend U20 Jagd auf die Titel. Direkt nach dem Startschuss setzten sich Freddy Ruppert, Jonas Völler sowie Moritz Ringk im Vorderfeld fest oder sorgten gar ganz vorne für das Tempo. Nach drei kräftezehrenden Runden lief Freddy Ruppert, U23-Europameister über 3000 Meter Hindernis, locker und schnell in Richtung Ziel. Pech für den Hindernisspezialisten: 250 Meter vor dem Ziel zog er sich noch eine Verstauchung des linken Fusses zu, als er in ein Loch trat. Sein Vorsprung war aber da schon so groß, dass sein Sieg nicht gefährdet war. In 15:36 Minuten holte er sich souverän den Titel als Landesverbandsmeister.

Zweiter im Gesamteinlauf und Sieger der Jugend U20 mit 16:06 Minuten lwurde der aus Korschenbroich kommende Jonas Völler. Er verteidigte damit seinen U18-Titel aus dem Vorjahr, siegte dieses Mal aber deutlich souveräner. Dahinter gab auch Moritz Ringk eine erneute Kostprobe seiner besser gewordenen Ausdauer und holte sich die U20-Vizemeisterschaft als Gesamtvierter mit 16:22. Das Jugend-U20-Team verbuchte Silber mit Jonas Kaspar auf Rang 14 als drittem Läufer im Bunde.

In dieser Kategorie war nur die Mannschaft des OSC Waldniel besser, den Titel für die Waldnieler holten Fabio Faulhaber (4., 16:51), Henry Krumm (5., 17:02) und Jan-Bastian Zwarg (6., 17:13). Die M65-Senioren der LG Mönchengladbach gewannen mit dem überlegenen Nordrheinmeister Dirk Richerdt über 4600 Meter in 21:59 Minuten auch die Teamwertung, mit dabei waren auch Johann Höfker (22:41) und Adam Paffrath (23:48) auf den Plätzen zwei und drei.

Ihre Vereinskameradin Ulrike Wefers freute sich über den Meistertitel in der Altersklasse ab 50 Jahre über 3100 Meter in 14:04 Minuten. Als Meister der Altersklasse M60 lief Ralf Laermann (VSV Grenzland-Wegberg) über 4500 Meter mit 19:52 Minuten einen respektablen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz heraus. Romy Winzen (TuS Jahn Hilfarth) lief bei den 15-jährigen Mädchen ihren Mitstreiterinnen über 3100 Meter mit 12:56 Minuten davon. Sie legte die Basis für die Team-Vizemeisterschaft in der Jugend U16 mit ihren Vereinskolleginnen Isabella Sausen und Lea Bäuerle.

Info Aller Ergebnisse im Internet auf der Seite www.lvnnordrhein.de im Untermenü Wettkämpfe

Mehr von RP ONLINE