1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Hilfarth und Ratheim müssen die Segel streichen

Fußball : Hilfarth und Ratheim müssen die Segel streichen

Fußball: Der B-Ligist verliert gegen Landesligist Germania Teveren mit 0:2, der VfJ im A-Ligaduell gegen Helpenstein 2:4.

B-Ligist Germania Hilfarth konnte seiner Erfolgsstory im Kreispokal kein weiteres Kapitel hinzufügen. Trotz einer guten Leistung schied der Underdog aus. Im A-Liga-Duell setzte sich am Ende der SV Helpenstein mit 4:2 gegen den VfJ Ratheim durch und steht im Pokal-Halbfinale. B-Liga gegen Landesliga

Germania Hilfarth - Germania Teveren 0:2 (0:2). Mit einer prima Leistung verabschiedete sich der B-Ligist aus dem Kreispokal. Germania Hilfarths Geschäftsführer Heinz-Willi Reinartz war hellauf begeistert: "Die Jungs zeigten eine super Einstellung." Dabei musste die Heimelf mit Bünyamin Efe (verletzt), Kadir Bekmezci (Urlaub) und Orcin Uslu (noch nicht spielberechtigt) drei wichtige Spieler ersetzen. Der Landesligist hatte dagegen alle an Bord. Überragend auf Heimseite war Libero Ramazan Alkan. Mit einem Doppelschlag (20.+21.) ihres Torschützen vom Dienst, Alexander Back - es waren seine Tore neun und zehn im Pokal -, legten die Heidekicker eine 2:0-Führung vor. Nach 70 Minuten fiel fast der Anschlusstreffer für die Heimelf, doch Dominik Heinens Kopfball nach Alkans Eckball wurde noch von einem Gästespieler auf der Torlinie weggeschlagen. A-Liga gegen A-Liga

  • Fußball : Nur noch eine Minimalchance bleibt dem VfJ Ratheim
  • Einen Abpraller nutzt Florian Jansen und
    Zurück in die Erfolgsspur : Ungefährdeter 4:0-Erfolg für Ratheim
  • 36. Minute: Im Stile eines Stürmers
    Zweiter Sieg in Serie in der Regionalliga : FC am Lotter Kreuz auf der Überholspur

SV Helpenstein - VfJ Ratheim 4:2 (2:1). Mit dem Sieg zieht der SV Helpenstein ins Halbfinale gegen Landesligist Germania Teveren und mit großer Wahrscheinlichkeit in den Mittelrheinpokal ein. Das Duell der beiden A-Ligisten war lange ausgeglichen. Dabei hatte das Heimteam einen Start nach Maß: Calvin Francis besorgte bereits in der neunten Minute die frühe Führung für die Helpensteiner. Francis traf dann auch zum 2:0 (20.). Mit dem Pausenpfiff verkürzte Robin Bannert auf 1:2. Ein direkter Freistoß der Gäste führte nach einer Stunde durch Kevin Almstedt zum 2:2-Ausgleich. Beide Teams hatten danach die Chance zum Sieg, in der Schlussviertelstunde wirkte die Heimelf dann frischer: Dominik Post setzte den Ball an die Latte (75.), wenig später (80.) traf er dann zum 3:2 ins Netz. Nach einem Konter baute der gerade eingewechselte Moritz Rachau die Führung in der 89. Minute noch auf 4:2 aus.

(ritz)