Handball: Zwei Teams vom TV Erkelenz in HVN-Qualifikation eine Runde weiter

HVN-Quali der Jugend : Zwei Erkelenzer Teams eine Runde weiter

Zwei Jugendmannschaften des TV Erkelenz demonstrieren in Runde eins ihre Stärke. Auch die A-Mädels bleiben nach dem Derbysieg gegen den HSV Wegberg im Rennen.

(anpa) HVN-Qualifikation der A-Mädchen: HSV Wegberg – TV Erkelenz 16:23 (7:12). Die Einstellung im Derby stimmte bei den Erkelenzer Mädels, und so holten sie sich den ersten Sieg. Damit bleiben sie im Rennen für die nächste Runde der Qualifikation zum Handball auf Verbandsniveau. Für den HSV ist es hingegen die dritte Niederlage, weshalb er nun auf dem letzten Platz steht.

B-Jungen: ATV Biesel – TV Erkelenz 43:17 (21:7). Gegen Biesel hatten die Erkelenzer keine Chance. Damit bleibt das kommende Spiel gegen Lürrip die letzte Möglichkeit, noch in die nächste Runde einzuziehen. Es trafen: Lehmann (8/1), Elpers (4), Pirch (3), Hüsges, Pütz (je 1).

B-Mädchen: TV Erkelenz – TV Korschenbroich 25:23 (14:11). Als Erster rückt der ETV in die nächste Runde auf. Trotz einer Fünf-Tore-Führung schien es zwischendurch knapp zu werden, doch die Erkelenzerinnen behielten die Nerven. Für den ETV ist der erste Platz die beste Ausgangsposition, da er in der folgenden Runde gegen die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten der anderen Handballkreise ran muss. Es trafen: C. Ritz (6/3), M. Ritz, Dick (je 5), Ewers, Esser, Stec (je 3).

C-Mädchen: TV Erkelenz – TV Beckrath 31:20 (13:7). Auch für die C-Jugend hat die erste Quali-Runde das optimale Ende genommen. Gleich zu Beginn zeigte sich die erfahrene Verbandsliga-Mannschaft als das dominante Team und zeigte mit stetiger Führung, dass für die Beckrather keine Chance auf einen Sieg bestand. Es trafen: M. Ritz (10), Brands (9), Böcker (5), Schiffers (3), Kuylaars (2), Braun, Groob (je 1).

Mehr von RP ONLINE