Handball: Saison startet für Erkelenz und Wegberg in der Bezirksliga

Handball : Gelungener Heimspieltag beim ETV

Handball: Der Start in die Bezirksligasaison gelang dem HSV Wegberg und TV Erkelenz. Die Erkelenzer Mädels sind auch auf HVN-Ebene erfolgreich, während sich die jungen Wegbergerinnen hängen ließen.

Der Start in die Bezirksligasaison 2018/2019 gelang dem HSV Wegberg und TV Erkelenz. Die Rurtaler Reserve hingegen musste im Lokalderby gegen den TV Erkelenz hart einstecken. Die Erkelenzer Mädels waren auch auf Ebene des Handballverbandes Niederrhein erfolgreich, während die Wegbergerinnen sich hängen ließen.

Bezirksliga. ATV Biesel 2 – HSV Wegberg 25:30 (10:16). Souverän setzte der HSV sich gegen eine aus der ersten Herren verstärkten Bieseler Truppe durch. Hochkonzentriert gingen die Gäste schon früh in Führung und bauten diese auf neun Tore zwischenzeitlich aus. Der ATV machte es noch einmal spannend, doch nicht zuletzt war es auch Joel Kittelberger zu verdanken, dass die Wegberger die Punkte mit nach Hause nahmen. Es trafen: Hurtmann, Kittelberger (je 5), Jones (5/1), Beutler (4), Krischer, Bertrams (je 3), Thelen (3/2), Couson, Kamp (je 1).

TV Erkelenz 1860 – ASV Rurtal-Hückelhoven II 25:16 (12:8). Für den ETV war es ein gelungener Start in die neue Saison, das konnte der ASV nicht behaupten. Gleich am ersten Spieltag trafen beide Mannschaften im Lokalderby aufeinander. Den besseren Start erwischte der Gastgeber, der deutliche Akzente setzte. Im Laufe der Halbzeit aber glich sich die Partie zunehmend aus. Die zweite Halbzeit gestaltete sich für den ETV dann noch besser, und die Führung wurde trotz zu bemängelnder Chancenverwertung ausgebaut. ETV Torschützen: Baumgart (6), Jansen (5), Funke (5/2), Wiche (4), Bagusche, Königs (je 2), Jacobs (1). ASV Torschützen: Wienen (3), Kehren, Nitsche (3/1), Vorwerk (2), L. Engelmann, Düsterwald, Mayr, Jahn (je 1), N. Engelmann (1/1).

Jugend-HVN. HSV Wegberg B – Sportverein Straelen B 6:17 (4:6). Mit zwei angeschlagenen Torhütern musste der HSV Wegberg gegen den Favoriten aus Straelen antreten. Leider reichte die Einstellung des restlichen Teams nicht aus, um dieses Defizit auszugleichen. Einige Unkonzentriertheiten führten zu falschen Entscheidungen auf dem Platz, die einige Torchancen verhinderten. Mit der Leistung der Vorwoche wäre ein wesentlich besseres Ergebnis aus Wegberger Sicht erzielt worden. Es trafen: Hoffmann (3/1), Kraus (2), Stamms (1).

TV Erkelenz 1860 B – SC Bottrop B 14:13 (4:7). Sehr schlecht fand der ETV vor heimischem Publikum nur ins Spiel. Mit einem 0:5 Rückstand verweigerten die Spielerinnen den Torerfolg. Nur die Abwehr hielt sie bis dahin im Spiel. Nach dem ersten Siebenmeter fanden die Mädels dann aber auch im Angriff ins Spiel und verkürzten. Ein Einbruch in der zweiten Halbzeit erhöhte noch einmal mehr die Spannung, dann aber waren die ersten Punkte im Sack. Es trafen: Ritz (8/3), Esser (3), Eyermanns, Wolters, Dick (je 1).

TV Erkelenz 1860 C – Mettmann-Sport C 31:8 (13:5). Viel deutlicher hätten die Erkelenzer Spielerinnen das Spiel nicht dominieren können. Von der ersten Minute an gaben die Mädels von Frank Höffges Vollgas und erspielten sich einfache Tempo-Tore. Das größte Hindernis stellte die gegnerische Torhüterin dar, die einen noch höheren Spiel-
ausgang des ETV verhinderte. Es trafen: Eyermanns, Ritz (je 9), Wolters (6), Braun, Fallschessel, Böcker (je 1).

Mehr von RP ONLINE