Handball-Landesligist ASV Rurtal steht im Heimspiel vor schwieriger Aufgabe

Handball : ASV Rurtal erwartet mit ASV Süchteln ziemlichen Brocken

Handball: In der Landesliga wollen die Rurtaler den Schwung aus der letzten Partie in Biesel mit ins Heimspiel gegen den ASV Süchteln nehmen.

Die Handballer des Landesligisten ASV Rurtal Hückelhoven wollen gegen den ASV Süchteln zwei Punkte einfahren. In der Bezirksliga kommt es zum Lokalderby: Der HSV Wegberg erwartet am Sonntag den ASV II. Gute Chancen zu punkten hat auch die Wegberger B-Jugend.

Landesliga. Mit dem ASV Süchteln hat der ASV Rurtal Hückelhoven heute ab 20 Uhr in der Halle an der Callstraße einen ziemlichen Brocken zu Gast. Nachdem das Team sich in der Vorwoche nur knapp gegen den ATV Biesel geschlagen geben musste, wollen sie nun diesen Schwung mitnehmen. Im Vergleich zu Rurtal verloren die Süchtelner vor kurzem noch deutlicher gegen das Bieseler Team. Doch das heißt im Handball nicht viel.

Bezirksliga. Die Erkelenzer konnten zuletzt einen Erfolg verbuchen, nun haben sie die Chance zu beweisen, dass sie auch ganz oben mitspielen können. Der TV Mönchengladbach steht zurzeit auf dem zweiten Platz, musste jedoch bereits zwei Niederlagen einstecken. Beim heutigen Heimspiel kann das Team weitere Punkte einfahren – bei 60 Minuten voller Konzentration und Kampfgeist.

Der HSV Wegberg hat am Sonntag ab 16 Uhr die Reserve des ASV Rurtal zu Gast in der Halle an der Maaseiker Straße. Im Lokalderby scheint alles für den HSV zu sprechen, der auf dem vierten Platz steht. Der ASV hingegen konnte noch nicht einen Punkt einfahren. Doch ist bei einem Derby alles offen, so dass der HSV sich nicht auf seiner bisherigen Leistung ausruhen darf. Sollte alles glatt laufen, könnte ein hoher Sieg auf Seiten der Wegberger stehen.

Bezirksliga-Damen. Beim TV Erkelenz läuft es noch nicht rund. Waren die Erkelenzerinnen in der letzten Saison noch Aufstiegsaspirant, holen sie ihre Punkte aktuell nur sehr mühevoll. Mit zwei knappen Siegen und zwei Unentschieden sind sie aktuell auf Platz zwei, das kann sich aber ändern, wenn sie gegen den Rheydter TV II heute nicht hellwach sind. Die Gastgeber sind auf Platz vier und werden den Erkelenzern die Punkte nicht kampflos überlassen.

Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche wartet nun der Tabellennachbar ATV Biesel II auf den ASV Rurtal. Das Bieseler Team hat zwei Spiele weniger als Rurtal, wodurch die Tabelle wenig aussagefähig ist. Klar ist aber, dass auch mit ATV zu rechnen ist. Anpfiff ist Samstag in der Halle an der Callstraße um 18.25 Uhr.

Das junge Team des HSV Wegberg hat gegen den TV Beckrath II am Sonntag wieder gute Chancen auf Punkte und damit auch die Möglichkeit, sich einen Platz in der oberen Hälfte vorerst zu sichern. Die Beckrather fuhren erst zwei Punkte ein, doch der HSV hat auch nur zwei mehr. Damit in der Liga kein Plätzerücken zu ungunsten der Wegberger innen einsetzt, müssen sie wieder mit voller Motivation an den Start und den Weg zum Tor finden.

B-Mädchen, Oberliga. Die weibliche B-Jugend des ETV empfängt am Samstag den TV Korschenbroich. Der ETV ist punktgleich mit dem Tabellenersten und hat gute Voraussetzungen, um weitere Punkte einzufahren. Zu Hause geht es heute gegen den vierten Platz. Anpfiff ist um 18.35 Uhr in der Karl-Fischer-Halle.

Die Mädels des HSV Wegberg haben die HSG Radevormwald/Herbeck zu Gast. Die Gäste haben erst zwei Punkte auf dem Konto, dennoch einen Punkt mehr als die Wegberger. Der HSV könnte doppelt punkten und damit in der Tabelle raufklettern. Anpfiff ist am Sonntag um 14.35 Uhr in der Halle an der Maaseiker Straße.

C-Mädchen, Verbandsliga. Bevor die B-Jugend zu Hause spielt, ist die C-Jugend des ETV dran, die den HC TV Rhede erwartet. Die Gäste stehen auf Platz fünf, doch haben sie bereits sieben Punkte liegen gelassen. Nachdem es in der Vorwoche für die Erkelenzerinnen am Ende nicht mehr zum Sieg gereicht hat, könnten sie jetzt wieder auftrumpfen und ihren dritten Platz verteidigen. Anpfiff ist in der Karl-Fischer-Halle um 16 Uhr.

Mehr von RP ONLINE