1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Handball: Landesliga-Herren des ASV Rurtal-Hückelhoven verlieren knapp mit 26:27 gegen Rheydt.

26:27-Pleite gegen Rheydt : Umstrittene ASV-Niederlage in der „Hölle West“

Handball: Die Landesliga-Herren des ASV Rurtal-Hückelhoven verlieren in der letzten Sekunde in eigener Halle knapp mit 26:27 gegen Rheydt.

Landesliga: ASV Rurtal-Hückelhoven – HSV Rheydt 26:27 (15:15). Beide Teams erwischten in einem Duell auf Augenhöhe keinen guten Tag. Der ASV war zudem weiterhin geschwächt durch die Strafe des ersten Torhüters sowie im Spiel selbst durch eine ungerechtfertigte Rote Karte für Sebastian Reiling. „Wir haben es einfach nicht geschafft, das Spiel so zu gestalten, dass wir durch ein cleveres Spiel hätten vorzeitig gewinnen können“, war Trainer Jens Opitz etwas enttäuscht. Die spannendste Spielsekunde war die letzte, die ungewöhnlich lange dauerte. In der offiziell letzten Sekunde warf der ASV den Ausgleichtreffer zum 26:26. Doch das Spiel war zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht vorbei: Vom Rheydter Tor aus wurde der Ball zur Mitte gespielt und landete nach nicht korrekt ausgeführtem Anwurf ohne Anpfiff im Rurtaler Tor; dennoch werteten die Schiedsrichter dies als Siegtor. Ein umstrittener Sieg der Gäste führte letztlich noch zu einigen unsportlichen Szenen. Beide Teams sind somit froh, in dieser Saison nicht mehr aufeinander zu treffen. Es trafen: Meschkorudni (9/1), Kremer (4), Schaffrath (3), Farin, Hellmich, Venedey, Gerards (je 2), Reiling (2/1).

Bezirksliga: TV Erkelenz – TV Korschenbroich III 27:22 (14:8). Mit einer starken Abwehr- und Torhüterleistung belohnte sich der ETV gegen Korschenbroich. Auch vorne trafen die Erkelenzer, so dass die Gäste nicht wirklich gefährlich wurden. „Ich bin mit der Leistung des gesamten Teams sehr zufrieden“, lobte Trainer Stephan Königs. Es trafen: Funke (8/3), Baumgart (6), Lintz (5), von Dreusche (4), Wiche (3), Molina (1).

Am Dienstag spielt der TV Erkelenz im Nachholspiel gegen Welfia Mönchengladbach. Die Welfen stehen auf Platz fünf, gewannen im Hinspiel aber nur mit einem Tor Unterschied. Die Chancen stehen für den ETV also gar nicht schlecht, wenn er alle Kräfte mobilisiert.

Bezirksliga-Damen: Turnerschaft Lürrip II - HSV Wegberg 29:15 (14:7). Enttäuscht war die Mannschaft des HSV nach dem Spiel gegen Ligaprimus Lürrip. Jeder Wurf der Lürriper war ein Tor, und vorne passierten zu viele technische Fehler. „Gut, dass jetzt Karneval ist. Wir haben eine Pause und können danach wieder mit einer vernünftigen Leistung antreten“, hofft Spielerin Susan Wagner. Es trafen: Otto (4), Wagner (3/1), Hummelsheim, Windgens (je 2), Hoffmann, Zittrich, Otte, Bechthold (je 1). Das Lokalderby des ASV gegen den ETV wurde kurzfristig auf Mittwoch, 20 Uhr, in der Schlee in Hückelhoven, verlegt.