Handball-Bezirksliga: Erkelenzer TV schlägt HSV Wegberg im Derby

Handball-Bezirksliga : ETV überrumpelt Wegberg im Derby

Handball: Erkelenz feiert mit dem 27:23-Sieg im Lokalduell gegen den HSV einen guten Saisonabschluss.

Der TV Erkelenz hat mit einem 27:23-Erfolg (13:7) im Nachbarschaftsduell gegen den HSV Wegberg einen versöhnlichen Saisonabschluss gefeiert. Im Lokalderby überrumpelte der ETV in der ersten Halbzeit die Gäste aus Wegberg. Der HSV schien noch vom letzten Spiel zu träumen. Vor allem die Erkelenzer Abwehr war schwer zu knacken – nach zehn Minuten stand es 5:1 für den ETV. „Wer unsere Spiele in dieser Saison verfolgt hat, kann den weiteren Spielverlauf erahnen“, sagte der Erkelenzer Feldspieler Joachim Bagusche nach dem Spiel schmunzelnd. Nach dem Seitenwechsel war der HSV am Zug und kam bis auf drei Tore heran. Beim Stand von 17:14 nahm Erkelenz eine Auszeit, danach lief es besser. „Nach der Auszeit haben wir uns noch mal am Riemen gerissen“, sagte Bagusche. Der ETV berappelte sich und behielt die Punkte zu Hause.

Damit endet die Saison für den ETV auf Platz acht. Der Verein muss künftig auf drei verdiente Spieler verzichten: Stephan Königs schloss seine Spiel- und Trainerzeit in Erkelenz mit dem Derbysieg ab. Auch Kristian Wiche und Philipp Münchs absolvierten ihr letztes Spiel.

Der HSV ließ in den letzten Spielen zu viele Fehler zu und rutschte so auf den fünften Platz ab. Doch spielten die Wegberger im Großen und Ganzen eine sehr gute Saison und können zufrieden sein.

Für Erkelenz trafen: Jansen (7), Wiche (6), Baumgart (5), Funke (5/2), Lintz, von Dreusche, Bagusche, Jacobs (je 1). Für Wegberg trafen: Jones (6/1), Krischer, Vorberger (je 3), Hurtmann (3/1), Beutler, Kittelberger, Kamp (je 2), Kolvenbach (1), Thelen (1/1).

Bereits zwei Tage vor dem Saisonfinale bestritten die Wegberger ihr vorletztes Spiel beim HSV Rheydt II und setzten sich mit 44:32 (21:17) problemlos durch. Im Angriff zündeten die Wegberger ein Feuerwerk. Es trafen: Jones (11), Bertrams (10), Beutler (9), Vorberger (5), Kittelberger, Kolvenbach, Hurtmann (je 3).

Jugend HVN-Qualifikation der A-Mädchen: JSG RTV/TVK – HSV Wegberg 31:25 (14:16). Der HSV ließ nach einer guten ersten Halbzeit nach und vergab so die Punkte. Es trafen: Otte (8/4), Hoffmann (6/3), Windges (5), Bechthold (4), Rahmen (2).

C-Mädchen: Welfia Mönchengladbach – TV Erkelenz 17:20 (8:9). Mit zwei Siegen in zwei Spielen ist der ETV auf dem besten Weg in die Hauptrunde. Es trafen: Ritz (10/2), Brands, Schiffers (je 3), Kuylaars (2), Rahmen, Böcker (je 1).