Fußball : Hallenfußball ist nach wie vor "in"

Man darf das Spiel unter dem Dach sicherlich nicht überbewerten, aber an einer Feststellung kommt man nicht herum: Hallenfußball erfreut sich hierzulande nach wie vor großen Beliebtheit. Das bewies die vergangene Woche: Volles Haus am Dienstagabend bei der regionalen Vorrunde des Sparkassen-Cups in Oberbruch, eine gut gefüllte Tribüne am Samstag bei der Wegberger Stadtmeisterschaft, gar drei Tage von Freitag bis gestern sehr guter Besuch beim SC 09-Turnier – da kann man nicht meckern.

Besonders erfreulich: Bei all diesen Turnieren ging es sehr gesittet zu, bereiteten die Akteure den Schiedsrichtern nicht viel Arbeit. Die revanchierten sich mit sachlichen Spielleitungen und pfiffen fast durchgehend jede Grätsche ab – so, wie es sein sollte. Und im Gegensatz zu so manch sportlich trostlosem Turnier in den Vorjahren gab es – zumindest beim SC 09-Turnier – hin und wieder auch so etwas wie den vielbeschworenen "Budenzauber" zu sehen. Was durchaus Appetit auf die weiteren Turniere machte – so den Erka-Stadtpokal am Sonntag.

MARIO EMONDS

(emo)
Mehr von RP ONLINE