Leichtathletik: Guter Auftritt auf internationalem Parkett

Leichtathletik: Guter Auftritt auf internationalem Parkett

Leichtathletik: Hammerwerferinnen aus Erkelenz liefern guten Wettkampf ab.

Im portugiesischen Leiria fand die 18. Auflage des European Throwing Cups statt, an der die Gerderatherin Michelle Döpke für Deutschland und die Hetzeratherin Sina Mai Holthuijsen für die Niederlande teilnahmen.

Beide schleuderten in der Gruppe B ihre Sportgeräte und belegten mit 60,00 (Döpke) und 57,00 Meter (Holthuijsen) die Plätze eins und vier. In der Gesamtwertung beider Gruppen belegten die jungen Hammerwerferinnen die Plätze zehn und 14. Für beide ging damit ein großer Wunsch in Erfüllung, denn sie wollten schon sehr lange mal gemeinsam in einem internationalen Wettkampf für ihre Länder werfen.

  • Leichtathletik : Hammerwerferinnen auf Podium

Gelernt hat das Duo auch eine Menge, denn mit der Weißrussin Hanna Malyshik und der Französin Alexandra Tavernier zeigten zwei Frauen Weltklassewürfe. Gesamtsiegerin der Frauen wurde die Weißrussin mit 72,62 Metern, während die Französin als Zweite 71,20 Meter warf.

Auch den deutschen Weltklassespeerwerferinnen Christin Hussong und Katharina Molitor konnten die Erkelenzerinnen zuschauen. Ein besonderes Highlight für Döpke und Holthuijsen war zudem der Auftritt von Johannes Vetter im Speerwurf. Mit 92,70 Metern warf er nicht nur zwölf Meter weiter als das restliche Feld, sondern verbesserte den Meetingrekord und stellte eine neue Weltjahresbestleistung auf.

(eif)