1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Germania Kückhoven arbeitet sich mit Sieg aus dem Tabellenkeller

Fußball : TuS verlässt mit Derbysieg die Abstiegsplätze

Bezirksliga: Der TuS Germania gewinnt beim FC Wegberg-Beeck II mit 2:1 nach einem 0:1-Pausenrückstand.

Nach vorsichtigem Beginn auf dem Kunstrasenplatz im Beecker Waldstadion fand Beeck besser ins Spiel und kam auch zu Torchancen. So vor allem in der 27. Minute, als sich Felix Bertrams mit einem Solo durchsetzte, dann aber am Kückhovener Kapitän und Torwart Mirco Schopphoven scheiterte. Zuvor hätte aber auch die Germania treffen können (15.), als nach einer Ecke die Aktion von Sebastian Kallabis noch so gerade vor der Linie geklärt werden konnte.

War die Halbzeitführung für die Reserve des FC verdient, war der Sieg des TuS das am Schluss auch. Wie verwandelt kam der nach dem Wiederanpfiff des recht großzügig pfeifenden Schiedsrichters Rainer Koll aus der Kabine.Der TuS setzte die Beecker Abwehr mit energischem Anlaufen gleich unter Druck, und zwang sie zu Fehlern. So auch in der 52. Minute, als Marcel Nickels frei durchstarten durfte. Der legte sich den Ball zwar etwas zu weit nach links vor, wurde dann auf der Torauslinie abgeräumt und der Schiri zeigte sofort auf den Punkt. Der gefoulte Nickels trat selbst an, verwandelte den Elfer sicher zum 1:1.

Nur fünf Minuten später gab es aus rund 25 Metern einen Freistoß für die Germania. Der Schuss von Fabian Malek wurde zwar geblockt, aber genau auf den Kopf des links postierten Murat Teber, und von da flog die Kugel zum 2:1 für Kückhoven ins Beecker Tor. In der restlichen Spielzeit fiel Beeck wenig ein, so dass der Gast den Sieg relativ locker und sicher ins Ziel brachte.

Wegberg-Beeck: Achten – Bertrams, Jankowski, Küppers, Kara (ab 83. Neumann) – Henkens, Lukic, Geiser – Allwicher (ab 71. Sediqi), Zayton, Jackels (ab 78. Rippegather). Trainer: Markus Lehnen.

Kückhoven: Schopphoven – Kehr, Kallabis, Süleyman Teber, Fabian – Grondowski, Ait-Kassi, Malek – Murat Teber (ab 80. Baysal), von Kessel (ab 89. Adamu) – Nickels (ab 60. Musa). Trainer: Dirk Valley.

Schiedsrichter: Rainer Koll (Hürtgenwald).

Assistenten: Felix Budweg, Jonas Herber.

Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 (43. Minute Kopfball) Robin Jackels, 1:1 (52. Foulelfmeter) Marcel Nickels, 1:2 (57. Kopfball) Murat Teber.