1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball: Spieler und Trainer des SV Helpenstein treffen auf Ex-Klub FC Wegberg-Beeck

Fußball : Wiedersehen mit dem Ex-Verein

Sowohl Helpensteins Trainer Andrè Lehnen als auch mehrere seiner Spieler waren zuletzt noch für den FC Wegberg-Beeck aktiv. Nun kommt es zum Bezirksliga-Duell.

Am anstehenden 7. Spieltag der Bezirksliga-Staffel 4 steht das Kreis-interne Derby zwischen dem FC Wegberg-Beeck II und dem SV Helpenstein besonders im Fokus. Beide Mannschaften sind mit jeweils neun Punkten ganz passabel in die Saison gestartet und belegen vor diesem Spieltag Plätze sechs (Beeck II) und neun (Helpenstein).

Was aber auffällt: Die von Mark Zeh trainierte Beecker Zweitvertretung hat zweimal gewonnen, und dreimal Unentschieden gespielt. Sie ist also noch ungeschlagen – übrigens als einziges Team der Liga. Helpenstein hingegen hat bisher dreimal gewonnen, und vor dem 2:1-Arbeitssieg gegen Aufsteiger Waldenrath/Straeten vergangene Woche zweimal in Folge verloren (2:5 gegen Heinsberg-Lieck,  1:3 in Oidtweiler).

Aber nicht nur über die Niederlagen ärgert sich Helpensteins Trainer André Lehnen, das tut er im besonderen auch über die Platzverweise, die sich seine Schützlinge zuletzt eingefangen haben. So flog Robin Langer, mit vier Treffern bisher erfolgreichster Torschütze des SV, in Oidtweiler ebenso mit einer Roten Karte vom Platz, wie vergangene Woche Sturmpartner Julian Hahn gegen Waldenrath. Da bleibt Lehnen von seiner direkten Offensive nur noch Robin Jackels. Und der freut sich besonders auf seine Rückkehr ins Beecker Waldstadion.

Da kickte Jackels nämlich bis zum Sommer noch für den heutigen Gegner – und mit ihm auch Justin Jansen, Florian Storms und Tim Grates. Sie alle waren bis zum Sommer ebenfalls für Wegberg-Beeck unterwegs, haben sich dann dem SV Helpenstein angeschlossen Wie übrigens auch Trainer André Lehnen, der vor seinem Engagement in Helpenstein, die U19-Junioren des FC Wegberg-Beeck in der  Mittelrheinliga gecoacht hat.

Bei seiner Rückkehr nach Beeck fehlen Lehnen allerdings nicht nur die gesperrten Robin Langer und Julian Hahn. Auch die Ex-Beecker Tim Grates und Florian Storms werden verletzungsbedingt nicht dabei sein. Er wird also wieder – wie zuletzt -  bei den eigenen A-Junioren eine Anleihe nehmen müssen. Doch die Talente wissen, wie man in Beeck siegen kann. Vor zwei Wochen gewann der SV-Nachwuchs nämlich das Kreispokal-Finale bei den in der Mittelrheinliga aktiven A-Junioren des FC Wegberg-Beeck nach Verlängerung.

Wie und in welcher Besetzung auch immer die Mannschaften das Wegberger Stadtduell angehen, für Spannung sollte gesorgt sein. Beecks Trainer Zeh jedenfalls erinnert sich gerne an das bisher einzige Aufeinandertreffen der Kontrahenten in der Bezirksliga. Vor Jahresfrist gewannen seine Reservisten nämlich am 4. Spieltag der Saison 2019/2020  4:0, und zwar in Wildenrath, der Heinmstätte des SV Helpenstein – auf Kunstrasen. Und auf jenem Platz wird auch am Sonntag um 15 Uhr gespielt.