Fußball: Schwanenberg und Uevekoven verfehlen Favoritenrolle in der Kreisliga B

Fußball : Schwanenberg und Uevekoven verfehlen Favoritenrolle

Kreisliga B: Der SV und die Sportfreunde beendeten ihre Spiele gegen die Tabellenschlusslichter jeweils unentschieden.

An der Tabellenspitze in der Kreisliga B, Staffel 1, gab es einige Überraschungen: Der SV SW Schwanenberg und die Sportfreunde Uevekoven spielten gegen den Zehnten Kuckum sowie Schlusslicht SC Erkelenz nur unentschieden. Gewohnt stark gewann Ay-Yildizspor: Der Tabellenführer baut seinen Vorsprung zu Schwanenberg nach dem 5:0-Sieg auf nun 16 Punkte auf. Der TuS Jahn Hilfarth hatte spielfrei.

SC Wegberg – FC Germania Rurich 5:2 (3:0). Der SC Wegberg startete mit Druck nach vorn ins Spiel und nutzte die erste Halbzeit aus: Bereits nach einer guten Viertelstunde erzielte Lukas Pomp das 1:0 (16.), Moritz Zohren erhöhte fünf Minuten später. Lukas Pomp entschied schon vor der Pause vorzeitig das Spiel (44.), wovon sich die Germania aber nicht beirren ließ: Gleich nach Wiederanpfiff traf Simon Zitz (46.). Der SC konterte jedoch gleich wieder durch Marc Baltes (48.), wodurch der zweite Treffer von Simon Zitz nur noch zum Ehrentreffer wurde (61.). Anik Murati erhöhte kurz vor Schluss auf 5:2 (86.).

SV Niersquelle Kuckum II – SV SW Schwanenberg 0:0 (0:0). Die Niersquelle Kuckum stellte sich gegen den Favoriten Schwanenberg bewusst defensiv auf und ließ den Gegner nicht näher als in den 16er – umgekehrt schaffte es die Mannschaft aber auch nicht näher an das Tor der Gäste heran. „Wir haben uns am Anfang schwer getan und Kuckum hat einige Nadelstiche gesetzt“, resümiert Ralf Anic, Trainer des SV SV Schwanenberg, „letztendlich war das Spiel aber absolut gerecht.“

SC 09 Erkelenz II – Sportfreunde Uevekoven 1:1 (0:0). Erst in der zweiten Hälfte konnten die Sportfreunde eine Torchance umsetzten: Dominik Kruczek traf zum 1:0 (58.). Umso ärgerlicher war es für die Gäste, dass der SC 09 gleich darauf nachlegte – nur drei Minuten später erzielte Jannik Huff den Treffer zum Ausgleich und sicherte den Erkelenzern einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg.

SV Holzweiler – Dynamo Erkelenz 2:2 (1:1). Nach zwanzig Minuten traf der SV zum 1:0, nach Vorlage von Artur Matern erzielte Sven Gehring kurz darauf das 1:1 (35.). Nur wenige Momente nach Wiederanpfiff erhöhte der SV auf 2:1 (46.), Artur Matern sicherte Dynamo jedoch noch den 2:2-Endstand (59.) im Mittelfeldduell.

Ay-Yildizspor Hückelhoven – SV Klinkum 5:0. Es ist der zehnte Heimsieg für die Hückelhovener: Beim Spiel gegen den Tabellenneunten wurde der Spitzenreiter seiner Favoritenrolle gerecht und gewann 5:0.

Viktoria Doveren – SV Helpenstein II 0:0 (0:0). Die Partie zwischen dem Sechsten und dem Zehnten blieb torlos.

In der Staffel 2 nimmt der Tabellenführer FC Union Schafhausen II seit langer Zeit keine drei Punkte mit: Beim Derby gegen den BC Oberbruch spielte der FC nur 1:1. Der FC Wassenberg-Orsbeck hatte spielfrei, da Schlusslicht TuS Frelenberg II nicht antrat.

SC 09 Erkelenz – SC Selfkant II 0:4 (0:1). Kein guter Tag für den SC 09: Nach dem ersten Gegentor in der 17. Minute traf der Aufsteiger SC Selfkant nach der Pause noch drei weitere Male (66., 78., 90.) und ließ dem Tabellenneunten kaum Chancen.

Viktoria Kleingladbach – SV Ophoven 5:1 (1:1). Nach dem ersten Tor von Alexander Fuchs (10.) schaffte der SV schnell den Ausgleich (25.). In der zweiten Hälfte übernahm dann aber die Viktoria: Dominik Tobor traf zweimal (50., 67.), Florain Niehus verwandelte einen Foulelfmeter (65.) und Jonas Heinen rundete das Ergebnis in der letzten Minute ab (90.).

SC Myhl – SV Grün-Weiß Karken 2:1 (1:0). Überraschend gewann der Tabellenzehnte gegen den Dritten: Kai Schmitz erzielte kurz vor der Pause das erste Tor (39.), womit die Partie lange entschieden schien: Erst in der 76. Minute erhöhte Mared Miksa auf 2:0, Karken traf sechs Minuten später zum Ehrentreffer.

Weiter spielten: SV Adler Effeld – SV RW Braunsrath 4:0, SV Waldfeucht-Bocket – FC Concordia Haaren 0:1.

Mehr von RP ONLINE