1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball-Regionalliga: Corona-Fall beim FC Wegberg-Beeck, Spielausfall gegen Alemannia Aachen

Fußball-Regionalliga : Corona stoppt Beecker Lauf

Weil bei den erstmals durchgeführten Corona-Schnelltest das Ergebnis eines Spielers des FC Wegberg-Beeck positiv war, wurde das Spiel gegen Alemannia Aachen abgesagt. Dafür gab es zumindest eine Teilentwarnung bei einem verletzten Spieler.

13 Spiele hat Aufsteiger FC Wegberg-Beeck bislang absolviert – gemeinsam mit einigen weiteren Teams die zweitmeisten in der Liga (nur die U 23 von Schalke 04 hat bereits noch einmal mehr gespielt). Auf Spiel Nummer 14 werden die Kleeblätter nun aber noch ein wenig warten müssen. Denn die am Mittwochabend vor dem Training in Beeck erstmals durchgeführten Corona-Schnelltests haben bei einem Spieler einen positiven Befund ergeben. Folge: Das für den heutigen Freitag angesetzte und mit großer Spannung erwartete Grenzland-Derby gegen Alemannia Aachen fällt aus, die Partie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden – wegen Termin-Engpässen aller Voraussicht nach aber erst im neuen Jahr.

„Der betreffende Spieler wird nach dem Schnelltest nun auch noch den eingehenderen PCR-Test absolvieren. Danach sehen wir weiter“, erläutert Beecks Geschäftsführer Thomas Klingen. Trainiert wird nun jedenfalls erst einmal nicht mehr. Ob auch Beecks Folgepartie am Samstag in einer Woche bei Fortuna Köln nicht ausgetragen werden kann, steht noch nicht fest.

Damit kann Beeck nun erst einmal auch nicht seinen ausgesprochen guten Lauf fortsetzen: Seit sechs Spielen ist der FC ungeschlagen, holte daraus zwölf Punkte. Die Alemannia muss umgekehrt weiter auf das zweite Auswärtsspiel der Saison warten – die Schwarz-Gelben haben in der Fremde erst einmal gespielt, die Partie in Beeck ist Aachens sechste Auswärtspartie in Folge, die wegen eines Coronafalls verlegt werden muss.

Teilentwarnung gibt es dafür bei Beecks Stammtorwart Stefan Zabel, der sich am vergangenen Samstag beim Spiel in Düsseldorf bereits nach 20 Sekunden am Knie verletzte und ausgetauscht werden musste: Die MRT ergab nun nur einen leichten Teilanriss am Innenband. Kreuzband und Meniskus haben aber keinen Schaden davongetragen. Nach Auskunft der Ärzte kann Zabel in vier bis fünf Wochen wieder das Training aufnehmen.