Fußball: Ratheim mit Punkt aus Kückhoven in der Bezirksliga

Fußball : Erster Saisonpunkt für VfJ Ratheim

Bezirksliga: 1:1 trennten sich der TuS Germania Kückhoven und VfJ Ratheim im Lokalderby. Ratheim kam mit neuem Trainer.

Nach neun Spielen, die der VfJ Ratheim auch allesamt verloren hatte, gab es am zehnten Bezirksliga-Spieltag den ersehnten ersten Punkt. Die Ratheimer spielten beim TuS Germania Kückhoven 1:1 (1:1).

Nachdem Ratheims bisheriger Trainer Sebastian Birwe sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, feierte Stanislav Makarov am Sonntag also seinen Einstand als VfJ-Trainer. Erst in der vergangenen Woche gaben die Ratheimer seine Verpflichtung bekannt.Die Gäste hatten noch ihren guten Auftritt gegen Donnersberg vor Augen und wollten diese mit nach Kückhoven nehmen. Dieses Vorhaben schien prima zu gelingen, gingen die Ratheimer doch bereits in der sechsten Spielminute in Führung – Marc Bräuer hatte für den ersten Treffer dieses Spiels, das übrigens 130 Zuschauer sehen wollten, gesorgt.

In der Folge zeichnete sich ab, dass sich die Ratheimer mit langen Bällen aus der Kückhovener Hälfte schwer taten. „Das zeigte sich dann in unserem Abwehrverhalten“, sagte Ratheimer neuer Trainer Stanislav Makarov. „Das ist beispielsweise etwas, das wir im Training ansprechen und eben auch besser machen müssen.“ Als die Kückhovener Gastgeber in der 32. Minute zum Ausgleich durch Marcel Nickels kamen, fühlte sich Makarov bestätigt, denn: „Die Kückhovener Mannschaft ist vielleicht nicht besser als wir, aber sie spielt viel cleverer. Der TuS Germania verfügt über die entsprechende Erfahrung in der Bezirksliga.“ In der Tat: Die Kückhovener von Trainer Dirk Valley machten Druck, schaffte es aber nicht, zum zweiten Tor zu kommen.

TuS Germania Kückhoven: Schopphoven – Kehr, Nickels, Bork, Kallabis, Ait Kassi (59. Musa), van Kessel (87. Funadaclassen), Teber (70. Baysal), Grondowski, Malek, Fabian.

Trainer: Dirk Valley.

VfJ Ratheim: Nimpong – Düsterwald, Doruk, Aslan, Almstedt, Richter, Odabasi, Bräuer, Schaper, Mackenstein, Akgün.

Trainer: Stanislav Makarov.

Schiedsrichter: Leon Beleke. – Assistenten: Christoph Poos, Dejan Savic.

Zuschauer: 130.

Tore: 0:1 Marc Bräuer (6.), Marcel Nickels (32.).