1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball-Kreisliga: SC 09 Erkelenz gelingt das Meisterstück in Millich​

Kreisligist steigt nach 5:1 auf : SC 09 Erkelenz gelingt das Meisterstück in Millich

Die Erkelenzer haben es vollbracht und feiern mit einem 5:1-Sieg gegen den SV Roland Millich drei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga A. Nach zwölf Jahren kehrt das Team von Coach Christian Grün in die Bezirksliga zurück.

Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Nun ist es nach dem 31. Spieltag amtlich, dass der SC 09 Erkelenz als Meister der A-Liga Heinsberg in die Bezirksliga aufsteigen wird. Beim SV Roland Millich legte die Mannschaft von Trainer Christian Grün mit einem 5:1-Sieg ihr Meisterstück ab. Im Hinspiel konnte Millich den Erka-Städtern beim 2:1 noch die bislang einzige Saisonniederlage zufügen, doch jetzt sagte Roland-Trainer Nils Brandt: „Als erstes möchte ich dem SC 09 Erkelenz und meinem Trainerkollegen Christian Grün herzlich zur Meisterschaft gratulieren. Erkelenz war über die komplette Spielzeit gesehen die beste Mannschaft, und hat im Gegensatz zu den anderen Spitzenteams so gut wie keine Schwäche gezeigt. Wir haben heute versucht, es sportlich zu verhindern, aber ich erkenne ohne Probleme die Überlegenheit des Gegners an. Hier geht die Welt nicht unter, und wir werden in der kommenden Saison wieder kräftig angreifen.“

Die Partie im Willi-Waldhausen-Stadion begann recht zäh, und ein Spielfluss wollte nicht so recht aufkommen, wie auch Christian Grün anmerkte: „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen. Aber es war auch schwierig für beide Teams, denn der Rasen war für meinen Geschmack relativ hoch.“

 SC-Spieler Marcel Merten (l.) verlängert den Freistoß von Jannik Huff vorbei am Millicher Keeper Hendrik Werth zum 0:1.
SC-Spieler Marcel Merten (l.) verlängert den Freistoß von Jannik Huff vorbei am Millicher Keeper Hendrik Werth zum 0:1. Foto: Nipko
  • Trainer Patrick Heydrich kämpft mit dem
    Fußball : Anzahl der Absteiger aus Kreisliga A ist erst im Juni klar
  • Türkiyemspor trifft in einem Wiederholungsspiel noch
    Fußball-Kreisliga A : Spannender Dreikampf um zweiten Aufstiegsplatz
  • Christian van de Fliert⇥Foto: fupa
    Fußball-Bezirksliga : Christian van de Flierdt trifft beim Abschied

Und doch fiel noch im ersten Abschnitt die Gäste-Führung. Nach einem Freistoß von Jannik Huff war Marcel Merten zur Stelle, und traf per Kopfball zum 1:0. „Das Spiel war offen, aber nicht mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Deswegen habe ich in der Pause gesagt, dass wir erst einmal unbedingt die Null hinten halten wollen“, sagte Christian Grün nach der Partie. Auch er konnte nicht ahnen, dass plötzlich das 2:0 für den SC 09 fiel, weil Simon Zitz einfach mal aus gut 16 Metern draufgehalten hatte, und der Ball rechts oben im Winkel unhaltbar einschlug (50.). Aber Millich gab das Spiel nicht her, und Sanny Jost machte es durch seinen Treffer in der 71. Minute noch einmal spannend.

Es dauerte bis in die Schlussphase der Partie, ehe die Gäste dann aufdrehten, und unbedingt die Meisterschaft festmachen wollten. Nach schöner Vorarbeit von Robin Louis ließ Niklas Grimble den mitgereisten Anhang der Erkelenzer schließlich jubeln, als er zum vorentscheidenden 3:1 für seine Farben traf (84.).

 Nach dem Sieg darf auch die Dusche für den Trainer nicht fehlen.
Nach dem Sieg darf auch die Dusche für den Trainer nicht fehlen. Foto: Nipko

Die Sache war nun logischerweise durch, und der designierte Meister nutzte die nun entstandene Euphorie für weitere Treffer. Das 4:1 für die Blau-Weißen machte David Godlevski (86.), den Endstand von 5:1 erzielte Malte Lütteke (90.).

Durch diesen hohen Erfolg sind die Erkelenzer aktuell nun auch noch in einer anderen Rangliste führend. Mit 86 erzielten Treffern hat man Ay-Yildizspor Hückelhoven um ein Tor überholt. Das kann sich allerdings in den verbleibenden drei Spieltagen noch ändern. Ein schwacher Trost für die Hückelhovener, denen ihr 3:0-Sieg gegen den SC Selfkant nichts brachte, außer den relativ sicheren zweiten Tabellenrang.