1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball Heinsberg: Kückhoven verlässt nach Derbysieg Abstiegsränge

Bezirksliga-Derby : Kückhoven verlässt die Abstiegsränge

Bezirksliga: Germania gewinnt das Derby in Ratheim mit 5:0. Damit ist der Abstiegskampf fünf Spieltage vor Saisonende völlig offen.

Durch einen 5:0-Erfolg (1:0) beim abgeschlagenen Schlusslicht VfJ Ratheim hat der TuS Germania Kückhoven die Abstiegsränge der Bezirksliga, Staffel 4, verlassen.

Kückhoven ging das Derby mit breiter Brust an, machte gleich Druck, und zwang Ratheim zu Fehlern. So erstmals in der sechsten Minute, der Abschluss von Kückhovens Angreifer Sinan Kapar war aber zu harmlos, um Keeper Stefan Nimpong in Verlegenheit zu bringen. In der zwölften Minute war es dann so weit: Am eigenen Strafraum leistete sich die Abwehrkette einen Ballverlust, Kückhovens Utku Arslan erkannte die gute Schussmöglichkeit und zirkelte den Ball dann unerreichbar unter die Latte.

Ratheim versuchte danach zwar auch, offensiver zu werden, es blieb aber meist nur beim Versuch. Pech dann auch noch für den VfJ, dass Kubilay Demirhan unmittelbar vor der Pause verletzungsbedingt passen musste. Wie Kollege Hakan Odabasi hatte Demirhan morgens auch schon über 90 Minuten in der U 19 gekickt.

Die zweite Halbzeit wurde nach dem 2:0 von Fabian Malek (57.) nach feinem Pass von Christoph Kehr zu einer ziemlich einseitigen Angelegenheit. Als Sinan Kapar nach einem Foul an Utku Arslan mit einem Elfmeter an Torwart Nimpong scheiterte (66.), war der mitgelaufene Can Baysal zur Stelle und traf zum 3:0. Auch jetzt gab Ratheim noch nicht auf, beorderte Jan Schaper in den Sturm, aber auch das half nicht wirklich. Kückhovens in der Rückrunde erstmals eingesetzter Torwart und Kapitän Mirco Schopphoven ließ nichts zu. Auf der Gegenseite schlug Torjäger Sinan Kapar noch zweimal zu. Am Sonntag steht dann das nächste wichtige Kellerderby ins Haus, wenn der TuS den punktgleichen FC Wegberg-Beeck II empfängt.

VfJ Ratheim: Nimpong – Doruk, Corsten, Schaper, Fally – Jansen, Aslan, Akkaya (69. Düsterwald) – Fischer, Demirhan (45.+1 Goertz), Odabasi.

Kückhoven: Schopphoven – Murat Teber, Kallabis, Reiff-Horst (85. Teber), Wind – Baysal (74. Grondowski), Kehr, Malek – Fabian (69. Nickels), Kapar, Arslan.

Schiedsrichter: Dirk Wiegand (Lövenich).