1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Fußballverband gibt Staffeleinteilung der Ligen bekannt​

Saisonauftakt am 19. August : Fußballverband Mittelrhein gibt Staffeleinteilung auf Verbandsebene bekannt

Am 19. August starten die Ligen auf Verbandsebene mit dem Eröffnungsspiel in der Mittelrheinliga in die Saison 2022/2023. Nun nahm der Fußballverband die Einteilung der Teams vor. Was das für die Teams der Region bedeutet.

Der Verbandsspielausschuss des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM) hat die Staffeleinteilung für die Ligen oberhalb der Kreisliga A im Herren- und Damenbereich veröffentlicht. In der Mittelrheinliga trifft Regionalliga-Absteiger FC Wegberg-Beeck in dieser Saison auf Mitabsteiger Bonner SC. Ebenfalls neu in Beecks Liga sind die beiden Landesliga-Meister Eintracht Hohkeppel und TuS BW Königsdorf.

Die Königsdorfer werden die Saison in der Mittelrheinliga am Freitagabend, 19. August, eröffnen. Der Aufsteiger empfängt dann die Spvg Frechen zum Derby auf seiner Anlage. Die Mittelrheinligisten konnten sich bis zuletzt für die Austragung des Eröffnungsspiels bewerben, auch Beeck hatte Interesse bekundet – allerdings erfolglos.

„Die Bewerbung der Königsdorfer war sehr engagiert und inhaltlich überzeugend. Ich freue mich auf ein stimmungsvolles Fußballfest“, erklärte Markus Müller, Vorsitzender des Verbandsspielausschusses, in einer Pressemitteilung des FVM. Für den FC Wegberg-Beeck startet die Saison nach dem Abstieg demnach aller Voraussicht nach am Sonntag, 21 August. Der genaue Spielplan der Liga soll in der kommenden Woche veröffentlicht werden.

  • Theo Zwanziger. (Archiv)
    Wegen Katar-Million : Zwanziger legt Ehrenvorsitz im Fußball-Verband Rheinland nieder
  • Handball-Bundestrainer Alfred Gislason.
    Handball-WM : „Gutes Los“ für deutsche Handballer bei WM 2023
  • Neuzugänge beim SC St. Tönis: Oben
    Fußball : Lockerer Aufgalopp beim Oberligisten SC St. Tönis

Die Landesliga-Teams wurden vom Verband wie gewohnt in zwei Gruppen aufgeteilt. Wobei die Staffel 1 aus Vereinen des östlichen Verbandsgebietes besteht – mit den Fußballkreisen Köln (Ausnahme: Borussia Lindenthal-Hohenlind), Bonn, Sieg und Berg. In der Staffel 2 finden sich Teams aus den Kreisen Euskirchen, Rhein-Erft, Aachen, Düren und Heinsberg wieder. Hier wird auch erstmalig Bezirksliga-Aufsteiger SV Helpenstein antreten. Das Team von Coach André Lehnen war in der abgelaufenen Saison ohne Niederlage souverän Meister geworden und darf nun – 31 Jahre nach der Gründung – in der Landesliga antreten.

In der Bezirksliga ändert sich für die Teams der Region wenig. Zwar gab es in den Staffeln 1 und 2 minimale Anpassungen, die Staffel 4 ist davon aber nicht betroffen. Neu in der Liga ist Aufsteiger SC 09 Erkelenz, ebenso wie Rhenania Lohn. Auch in der Landes- und Bezirksliga wird der erste Spieltag der neuen Saison zwischen dem 19. und 21. August ausgetragen. Die Winterpause startet auf Verbandsebene am 4. Dezember und wird sich über drei Monate erstrecken. Erst am 4. und 5. März 2023 soll der Ball wieder rollen. Geplantes Ende der Meisterschaft ist am 11. Juni 2023. Das Verbandspokalfinale steigt am 3. Juni 2023.

Ebenfalls eingeteilt wurden vom FVM die Ligen im Frauenbereich. Die SF Uevekoven und RW Waldenrath/Straeten treffen in der Mittelrheinliga auf vier neue Teams. Aus der Regionalliga kommen Alemannia Aachen und der SV Menden runter, aufgestiegen sind RW Merl und DJK Südwest Köln. Der Start erfolgt zwischen dem 2. und 4. September.