Fußball: FC Wegberg-Beeck II belohnt sich in der Bezirksliga selbst

Fußball : Wegberg-Beeck II belohnt sich selbst

Bezirksliga: In den letzten Spielminuten sorgte der FC Wegberg-Beeck II für Punkte und schlug SW Huchem-Stammeln mit 3:2.

Als Huchem-Stammelns Mittelstürmer Stefan von Ameln in der 61. Minute mit einem Heber das 0:2 erzielte, hätte wohl kaum jemand noch einen Pfifferling auf einen Erfolg der FC-Reservisten verwettet. Aber die belohnten sich endlich mal für ihr stetiges Mühen. Immer wieder von Co-Trainer Thomas Welzer angetrieben, Chefcoach Markus Lehnen war in Urlaub, machten sie Druck, fighteten um jeden Meter Boden und schafften mit den ersten Saisontoren auch den ersten Dreier.

Doch der Reihe nach. Aufsteiger Huchem-Stammeln setzte zunächst die Akzente und ging auch schon nach sechs Minuten in Führung. Nach einer Rechtsflanke erwischte Sebastian Koch den Ball volley und jagte die Kugel ins Netz. Dass zuvor der Flankengeber im Abseits gestanden habe, reklamierte man im Beecker Lager heftig. Aber alles Lamentieren half nicht, der Treffer zählte. Bis auf ein nicht gegebenes Abseitstor in der 43. Minute passierte im Gästestrafraum so gut wie nichts. Nach dem schon erwähnten 0:2 (61.) schien das Spiel entschieden. Dann aber jagte in der 67. Minute Aaron Allwicher einen Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:2 ins Tor. Mit diesem ersten Saisontor überhaupt wuchsen den Youngstern Flügel. Pausenlos marschierten sie nach vorne, und trafen dann auch. In der 87. Minute kam Robin Jackels im Fünfmeterraum zum Abschluss und schob zum 2:2 ein. Damit nicht genug, war es nur zwei Minuten später erneut Jackels, der zum umjubelten 3:2-Siegtreffer traf. Nach einer weiten Flanke von Allwicher war er mit dem Kopf zur Stelle und ließ Gästetorwart Zuza keine Chance. Dabei blieb es trotz fünfminütiger Nachspielzeit.

Wegberg-Beeck II: Aretz – Bertrams Jankowski, Küppers, Geiser – Ockun, Jackels, Henkens – Allwicher, Cetin (ab 64. Walther), Sediqi (ab 80. Dreßen). Trainer: Thomas Welzer (der Co-Trainer vertrat den urlaubenden Markus Lehnen).

Huchem-Stammeln: Zuza – Rütten, Müller, Klütsch, Sgro – Woyde (ab 77. Moersch), Koch, Heinrichs – Schumacher, von Ameln, Nalcakan (ab 51. Moritz). Trainer: Manuel Ortiz-Gonzales.

Schiedsrichter: Bernd Eckhardt.

Assistenten: Christian Schultheis, Peter Höpp.

Zuschauer: 38.

Tore: 0:1 (6. Minute) Sebastian Koch, 0:2 (61.) Stefan von Ameln, 1:2 (67.) Aaron Allwicher, 2:2 (87.) 3:2 (89.) Robin Jackels.

Mehr von RP ONLINE