Fußball-Bezirksliga: Dremmen will Pleiten-Serie gegen Huchem-Stammeln stoppen

Nachholspiele in der Bezirksliga : Dremmen will Pleiten-Serie gegen Huchem-Stammeln stoppen

In der Fußball-Bezirksliga stehen am Donnerstag drei Nachholspiele an. Das Kückhovener Spiel gegen Mariadorf musste erneut verschoben werden.

Sechs Teams müssen am Donnerstag nachsitzen. Kückhoven hätte ebenfalls gerne gespielt, doch es fand sich keine geeignete Spielstätte.

Nachgeholt wird unter anderem das mit Spannung erwartete Kreisderby zwischen der SG Union Würm-Lindern gegen den 1. FC Heinsberg-Lieck, das im Dezember ausgefallen ist. Auf dem Platz in Würm, und nur da könnte gespielt werden, weil die Anlage in Lindern nicht mit einem Flutlicht ausgestattet ist, soll der Anpfiff um 19.30 Uhr erfolgen. Das Hinspiel im Heinsberger Seestadion am ersten Spieltag gewann die SG Union mit 3:2. Ähnlich knapp dürfte es wohl auch diesmal zugehen. Ein Unentschieden scheint also nicht ausgeschlossen.

Zur gleichen Uhrzeit wird auch die Begegnung zwischen SW Huchem-Stammeln und der TuS Rheinland Dremmen angepfifen. Während sich Huchem-Stammeln mit inzwischen 18 Punkten etwas berappelt hat, stecken die Rheinländer nach zuletzt sieben Niederlagen in Folge mitten im Abstiegskampf. Verlieren auf der „Asche“ in Niederzier für den TuS also verboten.

Ebenfalls am 15. Spieltag ausgefallen ist die Partie des Kohlscheider BC gegen Aufsteiger FV Vaalserquartier, und auch die soll am Donnerstagabend nachgeholt werden. Auch hier ist um 19.30 Uhr Anstoß.

Das vierte für Donnerstag angesetzte Nachholspiel zwischen dem TuS Germania Kückhoven gegen Alemannia Mariadorf musste wieder abgesetzt werden, weil die Stadt Erkelenz nicht in der Lage war, dem TuS eine Spielstätte zur Verfügung zu stellen. Wegen eines fehlenden Kunstlichts auf dem eigenen Rasenplatz an der Katzemer Straße hätte Kückhoven ausweichen müssen.

Mehr von RP ONLINE