Fußball: Aufsteiger Heinsberg fährt erste Punkte in der Bezirksliga ein

Fußball : Aufsteiger Heinsberg fährt erste Punkte ein

Bezirksliga: Der 1. FC Heinsberg-Lieck gewinnt gegen den TuS Germania Kückhoven 4:1 (2:0).

Nach von beiden Seiten nervös geführten Anfangsminuten, fand Heinsberg-Lieck schnell die Spur und kam zu Chancen. Die erste große in der 11. Minute führte durch Maurice Gippert auch zum 1:0. Jürgen Heinrichs hatte den Torschützen mit einem Pass in die Tiefe angespielt, der setzte sich im Zweikampf durch und traf von halbrechts flach ins lange Eck. Kückhovens Kapitän und Torwart Mirco Schopphoven war chancenlos. In der 22. Minute war nach Freistoß erneut Gippert zur Stelle und staubte zum 2:0 ab. Diesmal war Schopphoven nicht unschuldig, legte dem Torschützen den Ball vor die Füße. Trotz des Rückstandes versuchte Kückhoven dagegen zu halten und hatte in der 30. Minute durch Marcel Nickels die Chance zum Anschluss, der von Murat Teber freigespielt wurde, scheiterte an Heinsbergs Torwart Nils Brandt. In der zweiten Halbzeit verlegte sich Heinsberg-Lieck aufs Kontern, beschränkte sich mit der Spielkontrolle. Einem Konter entsprang in der 81. Minute das 3:0. Manfred Ngiambila wurde per Steilpass bedient, lief ungehindert auf Schopphoven zu und traf. Auch das erschütterte die Moral der Germania nicht, die in der zweiten Minute der Nachspielt durch Marcel Nickels zum 1:3 traf. Im Gegenzug setzte Florent Sadiku mit dem 4:1 den Schlusspunkt.

Heinsberg-Lieck: Brandt – Sylla (ab 81. Partlak), Steitz, da Silva, Laurent Sadiku – Heinrichs, Ljatifi (ab 85.) Savor), Florent Sadiku Hartmann (ab 60. Lofolomo), Gippert, Ngiambila.

Trainer: Daniel Heinen.

Kückhoven: Schopphoven – Kehr, Bork, Süleyman Teber, Fabian – Grondowski, Ait-Kassi (ab 60. Adamu), Malek Murat Teber (ab 46. Baysal), Von Kessel, Nickels.

Trainer: Dirk Valley.

Schiedsrichter: Bruce Sitz (Aachen).

Assistenten: Thomas Eberius, Luca Schwan..

Zuschauer: 50.

Mehr von RP ONLINE