1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball: Andre Lehnen verabschiedet sich beim FC Wegberg-Beeck mit Niederlage

Letztes Saisonspiel der A-Jugend : André Lehnen verabschiedet sich in Beeck mit einer Niederlage

Der Trainer, der zum designierten Bezirksliga-Aufsteiger Helpenstein wechselt, hat mit der A-Jugend des FC Wegberg-Beeck den Klassenerhalt geschafft. Im letzten Saisonspiel war Fortuna Köln allerdings zu stark.

Den direkten Klassenerhalt in der Mittelrheinliga der A-Junioren hatte die A-Jugend vom FC Wegberg-Beeck trotz einer Heimniederlage bereits in der Vorwoche gesichert. Jetzt stand noch das schwere Auswärtsspiel im Jean-Löring-Stadion bei Fortuna Köln auf dem Programm. Beecks Trainer André Lehnen hatte sich vor der Partie eines gewünscht: „Das Wichtigste ist natürlich unser Verbleib in der Mittelrheinliga. Aber ich hätte gerne, dass wir uns bei Fortuna Köln gut verkaufen.“ Das gelang den Kleeblättern allerdings nicht wirklich, denn am Ende stand ein 5:0-Sieg für die Kölner Südstädter zu Buche.

Natürlich wusste man im Beecker Lager, dass der Tabellendritte (und das bereits seit dem 14. Spieltag) gerade in der Offensive stark ist. „Immerhin hatten die Kölner bereits 86 Tore erzielt“, sagte André Lehnen. Doch bei den Kleeblättern schien am letzten Ligaspieltag ein wenig die Spannung raus zu sein, denn gegen die Offensivkraft der Domstädter war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Und so schraubte die Fortuna, die in regelmäßigen Abständen traf, ihren Torestand auf satte 91 Treffer hoch. Besser ist hier lediglich Meister Viktoria Köln, der mit zehn Zählern Vorsprung auf den Zweiten FC Hennef und einem Torverhältnis von 96:15 einfach zu gut für diese Liga war.

Besonders auf heimischem Kunstrasen spielte die Fortuna eine starke Saison mit 34 Punkten aus 13 Begegnungen. Dennoch kann man beim FC Wegberg-Beeck von einer gelungenen Spielzeit sprechen, wie auch Trainer Lehnen meint: „Unser Ziel war es, die Klasse zu halten, was bei dieser Konkurrenz auch nicht mal so eben im Vorbeigehen funktioniert. Von daher bin ich unter dem Strich sehr zufrieden mit dem, was meine Mannschaft gezeigt hat.“ Lehnen, der zweieinhalb Jahre Trainer der Beecker A-Jugend war, wechselt zur neuen Saison zum SV Helpenstein.