Tennis : Für Blau-Weiß-Spitzenteams läuft es

Für die Oberliga-Teams des TC Blau-Weiß Erkelenz läuft es gut – am Wochenende freuten sie sich über Siege. Die Verbandsliga-Junioren gewann den Lokalkampf gegen den SC Wegberg.

Oberliga

Einen wichtigen 5:4-Sieg errangen die Damen 30 gegen die favorisierten Gegnerinnen aus St. Augustin. Den Grundstein zu diesem Erfolg legten die Erkelenzerinnen in den Einzeln, die sie mit 4:2 für sich entschieden. Bemerkenswert die Erfolge der Spitzenspielerinnen Sille Schuh (Nr. 1) und Astrid Hameleers (Nr. 2). Für die weiteren Einzelpunkte sorgten mit gewohnt routiniertem Spiel Marion Hundertmark und Hedi Michalski. In den Doppeln holten Hameleers/Michalski den erforderlichen Siegpunkt zum umjubelten Endstand.

Die 1. Knaben blieben auch in ihrem zweiten Spiel unbesiegt, mussten sich allerdings die Punkte beim 3:3 mit dem TC RW Overath teilen. Im Einzel siegten Nico Böhme und Niklas Heister und im Doppel waren N. Böhme/Jonas Jung erfolgreich. Den Siegpunkt vergab das Doppel N. Heister/Daniel Durak, die im Match-Tie-Break 4 Matchbälle nicht nutzen konnten.

1. Verbandsliga

6:3 siegten die 1. Juniorinnen gegen Bad Münstereifel. Einzelpunkte sammelten Christian Zwirner, Laura Pick, Anna Boss und Carolin Ammann. Im Doppel waren noch Laura Pick/Carolin Ammann erfolgreich. Die 2. Juniorinnen (2. Verbandsliga) mussten dagegen bei RW Troisdorf eine 3:6 Niederlage hinnehmen.

Im "Nachbarschaftsduell" mit dem TC Wegberg behaupteten sich die 1. Junioren mit einem glatten 7:2 Sieg. In den Einzeln gab es für die Wegberger nichts zu holen. Nach dem 6:0 durch Michael Durak, Niklas Scheerers, Thilo Hundertmark, Sascha Breuer, Christoph Plasa und Niklas Heister entschieden die Gegner lediglich noch zwei Doppel für sich.

2. Verbandsliga

Keinen glücklichen Verlauf nimmt bisher die Saison für die 1. Damen von Blau-Weiß, denn auch in Leverkusen mussten sie ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen antreten und kamen über ein 3:6 nicht hinaus.

Die 1. Herren waren beim Aufstiegsfavoriten Rot-Weiß Troisdorf chancenlos. Beim 2:7 schafften Klaus Steufmehl im Einzel und das Doppel Kolacz/Hark die beiden Ehrenpunkte.

Auf einen starken Gegner trafen auch die 2. Herren. Dennoch wehrte sich das junge Team gegen den TC BW Siegburg nach Kräften. Im Einzel konnten nur Marcel Opitz und Marc Geneschen punkten, die auch zusammen im Doppel den dritten Punkt errangen. Am Ende siegte der Gast aus Siegburg mit 6:3.

Einen weiteren Sieg mit 6:3 gegen die TG Deckstein verbuchten die Herren 60. Der Zwischenstand nach den Einzelsiegen von Karl-Heinz Michalski, Peter Maßen und Dieter Jansen lautete 3:3. Also musste die Entscheidung in den Doppeln fallen. Hier setzten sich die Routiniers souverän mit drei Siegen durch.

1. Bezirksliga

Als Aufsteiger starteten die Herren 40 mit einem 8:1-Sieg bei Grün-Weiß Tetz und wurden ihrer Rolle als Aufstiegsaspirant gerecht.

Die neuformierten Herren 30 hatten mit dem TC Westerheide gleich einen starken Gegner zu Gast, der dem TC Blau-Weiß beim 0:6 auch keine Chance ließ.

Bezirksliga

Ohne Erfolg blieben die 2. Knaben (2. Bezirksliga) mit 0:6 gegen RW Jülich und die Herren 50 (1. Bezirksliga) 0:9 gegen TC Lövenich

(RP)
Mehr von RP ONLINE