1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Schwimmen: Fünfter Platz für SG-Staffel beim Sparkassen-Cup

Schwimmen : Fünfter Platz für SG-Staffel beim Sparkassen-Cup

Schwimmen: Die SG Erkelenz-Hückelhoven überzeugt.

Der Sparkassen-Cup des Schwimmbezirkes Aachen ist Jahr für Jahr ein echtes Highlight für die SG Erkelenz-Hückelhoven. Dabei bilden je fünf Mädchen und Jungen aus fünf Altersklassen eine Mannschaft und treten im Staffelwettkampf gegen die Konkurrenz an.

Auch wenn zwei wichtige Aktive fehlten - Nina Holt und Fabian Pungg waren zeitgleich bei den Deutschen Meisterschaften der DLRG im Einsatz - war die SG hochmotiviert. Schließlich gibt es Geldbeträge für gemeinsame Unternehmungen zu gewinnen. Jedes Teammitglied muss zweimal in einer der fünf Staffeln ins Wasser springen — die jeweilige Staffelzeit wird addiert und so der Schnellste ermittelt.

Connor Spätgens (1998), Birte Eser (2000), Melina-Maria Ruppel und Miriam Kuspiel (beide 2001) über 4x50 Meter Rücken sowie Franziska Eser (1995), Johannes Jeske (2003), Chiara Kupper (1998) und Noël Xilouris (1999) über 4x50 Meter Brust schwammen zunächst sogar auf Platz 3 vor. Nach einer kurzen Pause rutschten die Schmetterling-Staffel sowie die Freistilstaffel mit Johannes, John Heck (2003), Melina-Maria und André Lennartz (1986) trotz prima Leistungen auf Platz 6 ab. Nach der 4x50 Meter Lagenstaffel erkämpfte sich die SG den fünften Gesamtplatz hinter VfR Übach-Palenberg, Aachener SV, Dürener TV und den Wasserfreunden Delphin Eschweiler.

  • Der Rurtaler Cedric Borgmann enteilt der
    Saisonfazit Rurtal Hückelhoven : Zwei Punkte fehlten dem ASV zum Saisonziel
  • Seit dieser Saison spielt Maurice Pluntke
    Beecks Neuzugang Maurice Pluntke : Das linke Knie reichte nicht zur Profikarriere
  • Stefan Voormans, der Teamchef der Nettebiker,
    Nettebiker von Union Nettetal : Nettetaler Handbiker veranstalten erneut ein 24-Stunden-Rennen

Die zweite Mannschaft der SG kam auf Platz Zwölf. Anna Jansen (1991), Sofie Keller (1997), Ann-Kathrin Schlang (1999), Lisa Switula (2001), Lynn-Charlotte Lubbers (2004), Tobias Pungg (1996), Tom Kuspiel (1997), Hannes Schulten (1999), Justus Helms (2002) und Konstantin Mahltig (2004) konnten den Geldgewinn nochmals aufpolieren. Nicht zu vergessen sind auch die Reserveschwimmer Maya Fitzon, Anton Helms und Georg Mahltig, die diesmal fürs Anfeuern zuständig waren. Besonders erwähnt seien Konstantin und Georg Mahltig, die im Würselener Schwimmbad ihren Geburtstagsabend verbrachten.

(RP)