Jugendfuball: Fünf Vereine teilen sich die Stadtmeistertitel

Jugendfuball: Fünf Vereine teilen sich die Stadtmeistertitel

Bei der von der Jugendabteilung des SV Holzweiler ausgerichteten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Junioren in der Karl-Fischer-Sporthalle in Erkelenz waren mit Sparta Gerderath (B, F), SC 09 Erkelenz (C, E), SV Schwanenberg (D), STV Lövenich (Bambini) sowie Viktoria Katzem (A) fünf Vereine erfolgreich. 43 Mannschaften waren am Ball. Für die A- bis E-Junioren ging es zusätzlich um Tickets für die Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft (HKM) am Wochenende in Erkelenz und Übach-Palenberg.

Bei den C-Junioren beherrschten der SC 09 Erkelenz und der SV Venrath das Sechserfeld.Das direkte Duell gleich zu Beginn entschied der SC 09 mit 3:2 für sich. Der sammelte in seinen vier restlichen Spielen weitere zehn Punkte. Venraths "C" verdaute die Auftaktniederlage gut, ließ sie sich doch anschließend vier Siege gutschreiben. Mit Sparta Gerderath, SV Golkrath und Germania Kückhoven kämpfte ein Trio um den Bronzeplatz sowie um das dritte "HKM"-Ticket. Die Sparta hatte nach dem überraschenden Punktgewinn (2:2) gegen den späteren Stadtmeister Erkelenz knapp die Nase vorn.

In Torlaune

Den Stadttitel bei den F-Junioren errang Sparta Gerderath nach einem 2:1 im Finale gegen Germania Kückhoven. Dritter wurde Gastgeber SV Holzweiler nach ausgeglichenem Spiel (1:1) gegen den SC 09 Erkelenz durch ein 4:3 nach Siebenmeterschießen. Der Sparta-Nachwuchs hatte zuvor der Gruppe A den Stempel aufgedrückt (9 Punkte/9:1 Tore). In Torlaune präsentierten sich in der Gruppe B Kückhoven (12 Punkte/20:0 Tore) und die Erka-Kicker (9/15:4).

Auch bei den B-Juniorenmannschaften triumphierte Sparta Gerderath. Im ersten Spiel kam das Team gegen den STV Lövenich nicht über ein 1:1 hinaus. Nach zwei Runden führte so mit zwei Siegen noch der SC 09. Dem luchste die Sparta durch ein 3:2 im direkten Duell die Spitze aber ab.

  • Jugendfuball : Zur Kreismeisterschaft

Bei den D-Junioren war der SV Schwanenberg das Maß aller Dinge, blieb ohne Punktverlust. Eng war es aber in den Spielen gegen "Vize" SV Golkrath und dem Drittplatzierten SC 09 Erkelenz (jeweils 1:0). Gleich 20 Kids stehen den Trainern der "Schwäne" für diese Altersklasse zur Verfügung. Die eine Hälfte spielte am ersten Turniertag bei der "C"-Konkurrenz mit, schlug sich hier, auch wenn es keine Punkte gab, wacker. Mit dem Treffer zum 3:0 in der letzten Sekunde im Schlussspiel der Vorrundengruppe B gegen den STV Lövenich sicherte sich die "E" des SC 09 Erkelenz bei Punktgleichheit (7) mit dem SV Schwanenberg durch die um einen Treffer bessere Tordifferenz erst den Finaleinzug. Im Endspiel siegten die Erka-Kids dann gegen SV Holzweiler eindeutig mit 3:0-Toren . Gleich ein halbes Dutzend Tore gelangen dem "Schwäne"-Nachwuchs zuvor um Bronze gegen den SV Golkrath.

Nach den zehn Spielen der "Bambini"-Konkurrenz hatten STV Lövenich und Germania Kückhovenzehn Punkte und die gleiche Tordifferenz (+8). Ein mehr erzielter Treffer reichte den STV-Knirpsen aber zum Titel.

Hochüberlegen (12 Punkte/17:5 Tore) zeigten sich die A-Junioren von Viktoria Katzem den vier Mitstreitern aus Gerderath, Golkrath und Holzweiler

(haru)
Mehr von RP ONLINE