Frauenfußball: Sportfreunde Uevekoven mit Punktgewinn gegen Brauweiler

Frauenfußball : Uevekoven bietet Brauweiler Paroli und spielt 1:1

Die Sportfreunde Uevekoven haben sich in der Mittelrheinliga einen Punkt gegen den Tabellendritten erkämpft. Eine klare Niederlage gab es dagegen für Viktoria Waldenrath-Straeten.

Das Spiel gegen GW Brauweiler war für die Mannschaft von Trainer Patrick Arand zwar ein harter Brocken – der Gast hat in der Saison mehr als doppelt so viele Punkte wie die Uevekovenerinnen gesammelt – umso mehr durfte sie sich über den gefühlten Triumph gegen Brauweiler freuen, denn es reichte zu einem 1:1-Unentschieden.

Nach 26 Minuten erzielte Dominika Demska sogar zunächst das 1:0 für Uevekoven. Die Freude über die überraschende Führung hielt allerdings nur kurz an, keine Viertelstunde später sorgte Brauweiler für den Ausgleich (39.). Dass Brauweiler es in der zweiten Hälfte nicht schaffte, auf 2:1 zu erhöhen, können sich die Gastgeberinnen jedoch zugutehalten: Was als Pflichtaufgabe für GW Brauweiler gestartet war, wurde für die Sportfreunde so zur gemeisterten Herausforderung. Die Mannschaft kann mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen, die sie aber auch mit Training verbringen dürften, um sich in der Rückrunde nicht mit dem Abstiegskampf beschäftigen zu müssen.

Darüber wird sich auch Liga-Konkurrent Viktoria Waldenrath-Straeten Gedanken machen: Nach einer 0:5-Pleite gegen den SC West Köln verbringt die Mannschaft die Winterpause auf dem vorletzten Platz. Nachdem die Viktoria neben hohen Niederlagen nur zwei Siege in der gesamten Hinrunde vorzuweisen hat, brauchen die Damen ein Erfolgserlebnis. Auch der Bezirksligist SV Schwanenberg muss auf dem vorletzten Tabellenplatz überwintern. Dennoch schaffte es die Mannschaft, zuhause Alemannia Straß einen Punkt abzuringen: Julia Wozniak holte den 0:1-Rückstand (24.) nach der Pause auf und sicherte dem SV das Remis (55.).