1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: FC komplettiert seine Turniersiegsammlung

Fußball : FC komplettiert seine Turniersiegsammlung

Turnier Beeck Im Finale schlägt der Gastgeber Germania Teveren 5:0. Alle Tore fallen nach der Pause.

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Erfolgen in Rurdorf und Dremmen gewann der FC Wegberg-Beeck zum Abschluss gestern auch das eigene Turnier. Im Finale des Premierenturniers "Die Besten im Westen" um den Pokal der Kreissparkasse schlug der Mittelrheinligist im heimischen Waldstadion den Landesligisten Germania Teveren 5:0. Alle Tore fielen in der Hitzeschlacht nach der Pause.

Bis zum Seitenwechsel hielt Teveren gut dagegen, ließ nicht viel zu. Ganz zu Beginn hatte Beecks Thomas Lambertz zudem mit einem Pfostenschuss Pech (2.). Kurz darauf hatte Teverens Daniel Drießen seinerseits die große Chance zur Führung, scheiterte aber freistehend am erneut sehr aufmerksamen Keeper Sascha Rodemers (5.).

Ein Doppelschlag ebnet den Weg

Mit einem Doppelschlag bog Beeck kurz nach der Pause auf die Siegerstraße ein. Zunächst traf Patrick Scheulen nach einer Ecke Dominik Bischoffs (51.), dann Sahin Dagistan per Kopf (55.). Womit die Kleeblätter auf den Geschmack gekommen waren, sich zu einer Reihe schöner Kombinationen aufrafften.

  • Fußball : Millich zum dritten Mal in Folge gegen Teveren
  • Bei der Auslosung des Kreispokals: Josef
    Kreispokal-Auslosung : Traumfinale Beeck – Union ist möglich
  • Aus der Drehung ins Glück: Christian
    Helpenstein kämpft gegen Brand um den Aufstieg : Das Wettschießen in der Bezirksliga geht munter weiter

Eine davon führte zum 3:0 durch Martin Blaas, der nach einer präzisen Lambertz-Hereingabe nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte (73.). Lambertz selbst per Kopf (78.) und Maurice Passage (80.) stellten im Anschluss auf 5:0. Womit vier der fünf Tore auf das Konto von Zugängen gingen — von den Torschützen spielte nur Dagistan auch letzte Saison schon in Beeck.

Bei Temperaturen über 35 Grad unterbrach Schiedsrichter Florian Heselmann das Spiel wiederholt für Trinkpausen. Selbige waren erst recht beim Spiel um Platz drei zwischen Landesligist TuS Rheinland Dremmen und Bezirksligist TuS Germania Kückhoven nötig.

Weil dieser Kick gar in der prallen Spätmittagshitze gespielt wurde, einigten sich die Teams auf eine verkürzte Spielzeit von zweimal 30 Minuten. Mark Lambertz brachte Kückhoven in Front (26.), in den letzten fünf Minuten drehten Mirco Dressler (55.) und Danny Richter per Foulelfmeter (56.) den Spieß für Dremmen um.

"Dieses Turnier scheint wettertechnisch zu einem Turnier der Extreme zu werden", merkte schmunzelnd bei der Siegerehrung Ralf Link an, Leiter der Wegberger Sparkassen-Filiale, und spielte damit auch auf die Vorgeschichte an. Denn im Februar, als das Turnier eigentlich stattfinden sollte, verhinderte "Väterchen Frost" die Austragung — gestern nun war es im Grunde viel zu heiß zum Fußballspielen.

Bei der zweiten Auflage dürfte dies eher nicht der Fall sein. "Die ist hier in Beeck für Februar 2013 geplant", sagte Link. Neben dem Preisgeld von insgesamt 2500 Euro durften sich alle vier Teams zudem über Eintrittskarten fürs Green-Day-Konzert am 29. August im Mönchengladbacher Hockeypark freuen. Die spendierte Beecks Vorsitzender Günter Stroinski.

(emo)