Familiendoppel holte entscheidenden Punkt

Zwei Spieltage vor dem Saisonende scheinen die drei Mannschaften des 1. BSC Erkelenz richtig in Fahrt zu kommen, holten ausnahmslos Siege. Die Erste tat einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt.

1. Mannschaft: Wieder war es eine ganz knappe Angelegenheit, aber diesmal mit dem glücklicheren Ende für den BSC, er knapp aber auch nicht unverdient 4:3 gegen den Tabellenvierten DJK Kempen gewanne. Kurz vor Spielbeginn gab es eine erneute Hiobsbotschaft für den BSC, Andreas Kreder musste wegen Krankheit seine Teilnahme absagen. Um dennoch beide Herrendoppel bestreiten zu können, wurde kurzfristig Achim Schwarz eingesetzt. Der 62-Jährige sorgte an der Seite seines Sohnes Daniel für die Überraschung des Spieltages. Beiden gelang es in einem an Spannung kaum zu überbietenden Doppel ihre Gegner mit 17:21, 22:20 und 21:19 zu besiegen. Ein nicht erwarteter Punkt, der im Endeffekt den Sieg brachte. Zuvor hatten Andreas Uekötter und Thomas Meyer ihre Gegner sicher im Griff und siegten 21:16 und 21:12. Auch im Einzel bot Andreas Uekötter eine starke Leistung Zwei-Satz-Leistung (21:15 und 21:7 ). Als dann noch Hildegard Kreder trotz einer Fußverletzung 21:14 und 21:15 gewann, stand der Sieg fest, so dass das abschließende Doppel gar nicht mehr ausgetragen wurde.

2. Mannschaft: Auch die Reserve des BSC gewann verdient mit 6:2 gegen Wegberg/Otzenrath und ist nun wieder mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze zu finden. Der Aufstieg ist also in Sichtweite, dann würden nächste Saison zwei BSC-Mannschaften in der Bezirksliga spielen. Spannend war das zweite Doppel, dass Ralf Schmitz und Bodo Schulte 17:21, 21:19 und 21:16 gewannen. Auch im zweiten Herreneinzel zeigte Bodo Schulte eine kämpferisch starke Leistung (19:21, 21:19 und 21:5). Anders dagegen Ralf Schmitz, der 21:19, 13:21 und 18:21 verlor. Da aber Christian Böhm und Kathi Brazcinski ihre Einzel sicher gewannen, stand der Sieg schon frühzeitig fest. Da konnte die Mixed-Niederlage von Claudia Schulte/Holger Odenthal (18:21, 21:14 und 20:22) verkraftet werden.

3. Mannschaft: Die „Dritte“ wollte natürlich nicht nachstehen und gewann ebenfalls ihr Heimspiel gegen den Viersener TV 2 mit 6:2. Damit steht sie nun bei 10:10 Punkten auf einem guten vierten Tabellenplatz. Die beiden Herrendoppel wurden eine sichere Beute des BSC: Uwe Blau gewann mit Arndt Zallmann 21:19 und 21:16, Leo Niessen gewann an der Seite von Elmar Stevens auch sicher mit 21:8 und 21:17. In einem sehr spannenden Damendoppel gewannen auch Elke Self und Andrea Metzer mit 12:21, 22:20 und 21:19. Lediglich das 2. Herreneinzel von Leo Niessen und das Dameneinzel von Andrea Metzer gingen verloren.

(RP)