Familie Demming in der ersten Mannschaft des SV Golkrath

Fußball-Kreisliga A : Die Demmings fühlen sich in Golkrath wohl

In der ersten Mannschaft des SV Golkrath taucht der Name Demming gleich viermal auf. Nicht nur drei Spieler tragen den Nachnamen, Nelly Demming ist auch noch die Betreuerin des A-Liga-Teams.

Beim SV Golkrath gab es schon immer, und gibt es auch aktuell gute Fußballspieler. Allerdings fällt ein Name zur Zeit besonders häufig beim Club vom „Wiesengrund“: Demming. Im aktuellen Kader des A-Ligisten befinden sich gleich drei Aktive, die auf diesen Namen hören. Mittelfeldspieler Daniel Demming (23) sowie die beiden Offensivkräfte Robin (22) und Niklas Demming (20). Da liegt der Verdacht liegt nahe, dass zwischen allen Vieren eine verwandtschaftliche Beziehung besteht.

Und so ist es tatsächlich. Daniel und Robin Demming sind Brüder und die Söhne von Betreuerin Kelly Demming. Niklas ist ein Cousin der beiden. Die Väter Thomas und Norbert Demming, waren ebenfalls über Jahre in Golkrath aktiv, wie Vorsitzender Helmut Mertens erzählt: „Die drei Jungs haben das Fußballer-Blut von ihren Vätern quasi in die Wiege gelegt bekommen. Und unsere Betreuerin Kelly hat natürlich auch etwas dazu beigetragen.“ Damit spielt Mertens auf den Umstand an, dass der Vater der gebürtigen Engländerin, Gordon Nevin, seinerzeit in der 3. Liga in England gespielt hatte.

Daniel Demming agiert im defensiven Mittelfeld. Foto: FuPa

Die Jungs der Familie Demming sind allesamt Golkrather Urgesteine, Daniel und Niklas haben lediglich für zwei Jahre in der Jugend des FC Wegberg-Beeck dem runden Leder nachgejagt. „Dann wollten sie aber gerne zurück nach Golkrath, denn sie fühlen sich hier einfach wohl, und das war nicht nur in der Junioren-Zeit so“, sagt Mertens. Daniel Demming hat sogar schon mal gemeinsam mit Philipp Mertens die A-Junioren trainiert.

Niklas Demming rangiert auf Rang zwei der A-Liga-Torjäger. Foto: FuPa

Die fußballerische Stärke von Daniel Demming, der gerade eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann macht, liegt auf der Sechserposition. Er verteilt die Bälle, während Robin und Niklas ganz vorne aktiv sind. Niklas Demming macht das aktuell sehr erfolgreich, belegt er doch mit satten 14 Treffern den zweiten Platz in der Torjägerliste der A-Liga, nur Pascal Schostock aus Millich hat vier Tore mehr auf dem Konto. Aber auch Robin weiß ganz genau, wo das Tor steht. Und so kommt es auch schon mal vor, dass die Familie Demming alle Treffer in einem Spiel macht. So wie beim 4:0 gegen Wanderlust Süsterseel vor anderthalb Wochen, da hatten Niklas und Robin jeweils doppelt getroffen.

Doch bekanntlich ist Fußball ein Mannschaftssport, und die Mitspieler wissen immer wieder Torjäger Niklas einzusetzen. Wichtig ist dem Golkrather Vereinsvorsitzenden Helmut Mertens vor allem der Charakter: „Alle Drei sind angenehme und pflegeleichte Kandidaten. Unser Trainer Frank Bauer betont immer, dass er sehr gut mit den Jungs und den Mannschaftskollegen areiten kann.“