Triathlon : ETV-Team mit gelungenem Saisoneinstand

Triathlon: Zufriedene Gesichter bei den Triathleten des TV Erkelenz nach der Liga-Premiere in Gladbeck.

Sechs Triathleten des TV Erkelenz starteten zum Saisonbeginn in Alsdorf bei den Deutschen Meisterschaften im Duathlon. Beim Powerman Alsdorf wurden die ersten Titelrennen des Jahres ausgetragen. Mehr als 1100 Starter hatten sich für die Wettbewerbe rund um den Denkmalplatz gemeldet, darunter auch einige Top-Stars der internationalen Duathlonszene.

Mats Blankertz startete bei den Schülern A über die Distanzen 2,5 Kilometer Laufen, 10 Kilometer Radfahren und einen Kilometer Laufen. Mit der Zeit 38:25,47 Minuten erreichte er als Neunter das Ziel.

Martina Laprell, Björn Glasner, Daniel Rehse, Norbert Stollenwerk und Sascha Kapust sind bei diesem Wettkampf 10 Kilometer gelaufen, anschließend 40 Kilometer Rad gefahren um dann zum Abschluss noch mal fünf Kilometer zu laufen. Laprell (AK 40) wurde mit 2:36:53,34 Stunden Sechste. Sascha Kapus (AK 45) belegte mit 2:15:43,40 Stunden Platz 24, Daniel Rehse lief mit 2:14:01,44 Stunden knapp vor ihm durchs Ziel und belegte Platz 19 in der AK 40. Norbert Stollenwerk folgte mit 2:18:41,66 Stunden und erreichte Platz 33 in der AK 50. Björn Glasners Rennen fing mit der Zeit 43,18 Minuten über die ersten 10 Kilometer vielversprechend an. Doch in der Wechselzone fand er sein Rennrad mit einem geplatztem Reifen, musste sein Rennen beenden.

Der neue Abteilungsvorsitzende der Triathleten, Ralf Laermann, lud spontan nach Sichtung der Ergebnisse zu einer Trainingseinheit der "vierten Disziplin", dem Wechsel ein. Der TV Erkelenz schickt in diesem Jahr zwei Mannschaften bei je vier Wettkämpfen an den Start. In der Ersten Mannschaft starten Dennis und Marc Eder, Thomas Hanschmann, Sascha Kapust, Martina Laprell, Guido Petermann und Daniel Rehse in Gladbeck, Kalkar (1.7.), Krefeld (26.8.) und in Ratingen (9.9.).

Und das ETV-Team legte in Gladbeck rund um Schloss Wittringhaus über die Sprintdistanz eine gute Premiere hin. 25 Teams waren am Start - zu absolvieren waren 750 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Zunächst sah es sehr gut für den ETV aus: Die beiden Eder-Brüder Marc und Dennis kamen als Zweiter und Dritter aus dem Wasser. Am Ende belegte Marc Eder mit 1:14:16 Stunden Platz 41 und Dennis Eder in 1:14:42 Stunden Rang 48. Komplettiert wurde das ETV-Gesamtergebnis von Martina Laprell, die nach 1:21:07 Stunden die Ziellinie auf Position 89 überquerte und Guido Petermann, der mit 1:21:57 Stunden Platz 91 belegte. Insgesamt kam das ETV-Quartett auf Platz 17 von 25 Mannschaften. "Damit kann man fürs Erste sehr zufrieden sein, aber es ist noch Luft nach oben", resümierte Ralf Laermann, "die Mannschaft hat aufgrund ihrer relativen Liga-Unerfahrenheit noch große Steigerungsmöglichkeiten."

Die Mastersliga-Mannschaft mit Sandra Fuchs, Christian Bork, Ralf Bräuer, Mark Tompkins und Norbert Stollenwerk startet in Bonn (10.6.), Indeland (24.6.), Sassenberg (5.8.) und in Xanten (2.9.).

(RP)
Mehr von RP ONLINE