1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Leichtathletik: ETV-Nachwuchs klettert auf Rang sechs

Leichtathletik : ETV-Nachwuchs klettert auf Rang sechs

Leichtathletik: Beim Jochen-Appenroth-Pokal verbessert sich das U 12-Team im Vergleich zum Vorjahr um drei Plätze.

Im vergangenen Jahr stieg das Finale im LVN-Teamendkampf der U 12, dem sogenannten Jochen-Appenroth-Pokal, im Aachener Waldstadion. Von dort kehrten die Youngster des TV Erkelenz mit Rang neun zurück. Da der Nachwuchs des Haaner TV dort siegreich war, waren sie in diesem Jahr mit der Ausrichtung dieses Team-Endkampfes betraut. Und so souverän, wie der Nachwuchs des Haaner TV 2016 in Aachen gewann, so stark präsentierten sie sich in diesem Jahr als Ausrichter. Das Stadion Hochdahler Straße war komplett hergerichtet für dieses Event der Leichtathletik-Youngsters und machte einen erstklassigen Eindruck. Bevor die 15 Teams mit ihren Fahnen und Bannern sowie Maskottchen einmarschierten, eröffnete die Cheerleading-Abteilung des Haaner TV feierlich dieses Landesfinale. Die im Vorjahr vom Kreis Aachen gestiftete Wanderfahne wurde ebenfalls feierlich aufgehängt. Diese Fahne wird dann zum Ende der Veranstaltung dem neuen Siegerteam übergeben, damit die Fahne dann im kommenden Jahr bei ihnen als Ausrichter wieder gehisst wird - ein bisschen so wie bei Olympia.

  • Sieg über 800 Meter in Sonsbeck:
    Leichttahletik : Ringk läuft Stadionrekord in Sonsbeck
  • Wurde zuletzt bestens angenommen: das Beachvolleyball-Turnier
    Vereine im Kreis Heinsberg : Volleyballklubs wechseln zur Vorbereitung auf den Sandplatz
  • Marcus Johnen kandidiert als neuer Beecker
    Fußball-Regionalliga : Marcus Johnen kandidiert als Vorsitzender des FC Wegberg-Beeck

Sportlich mussten die 15 Teams sich bei der 6 x 40 Meter Hindernisstaffel, dem Stadioncross, dem Hoch-Weitsprung, dem Stab-Weitsprung und dem Tennisring-Weitwurf messen. Am Ende gewinnt das Team mit der geringsten Platzziffer, und da waren in diesem Jahr zwei Teams mit derselben Punktzahl gleichauf. Zum einen war das das Team vom TSV Bayer 04 Leverkusen und zum anderen der TuS Köln rrh. Auf dem dritten Rang folgte der TV Ratingen mit 21 Punkten. Der Haaner TV als Titelverteidiger rangiert mit 29 Punkten auf Rang vier, gefolgt vom Team des MTG Horst Essen mit 32 Punkten. Mit einem weiteren Punkt Rückstand belegt der TV Erkelenz mit 33 Punkten Platz sechs. Dabei konnte sich das Team des ETV am besten beim Stadioncross präsentieren, denn mit 37:33,0 Minuten belegten es hier Rang vier und bekamen dafür auch vier Punkte. Im Hoch-Weitsprung erntete das Team 154 Punkte und landete damit auf Rang fünf (5 Punkte). Sechste wurden die Youngsters des ETV mit der 6x40 Meter Hindernis-Sprintstaffel, für die sie 1:49,3 Minuten benötigten. Das machte dann noch einmal sechs Punkte.

Beim Stab-Weitsprung, wo 93 Punkte gesammelt wurden, erreichten sie Platz sieben (7 Punkte). Das schwächste Ergebnis erzielten die jungen Erkelenzer mit 191 Punkten beim Tennisring-Weitwurf. Hier belegten sie Rang elf, was auch elf Punkte bedeutete.

Alles in allem konnte der TV Erkelenz in der Endabrechnung seine Vorjahresplatzierung um drei Plätze verbessern.

(eif)