Fußball : Erster Test beim 1. FC Mönchengladbach

Fußball: Morgen trägt Regionalligist FC Wegberg-Beeck sein erstes Vorbereitungsspiel aus.

Die erste Vorbereitungswoche hat der FC Wegberg-Beeck schon fast abgeschlossen. Was noch fehlt, ist ein Testspiel. Das erste von insgesamt fünf steht morgen an. Da treten die Kleeblätter bei Landesligist 1. FC Mönchengladbach an. Anstoß ist bereits um 12.30 Uhr.

Noch nicht dabei sind Urlauber Sebastian Wilms und Rekonvaleszent Marius Müller. Weiterhin fehlt zudem Nils Kochan, der sich im Juli bei einem Testspiel einen Kreuzband- und Meniskusriss zugezogen hatte. "Nils ist aber schon wieder relativ weit, hat sehr viel getan, dürfte daher im Februar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können", sagt Teamchef Friedel Henßen. Einige Zeit nach der im August erfolgten OP hatte der Deutsch-Pole gut fünf Wochen lang gar eine Reha wie ein Profi absolviert: "Da war ich von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 14 Uhr im Einsatz", erläutert der schnelle Außenbahnspieler, der schon lange auf seinen ersten Regionalligaeinsatz brennt.

Beecks zweites Testspiel gegen den Ligakollegen Fortuna Düsseldorf II ist kurzfristig von Beeck in die Landeshauptstadt verlegt worden. Bei der Fortuna spielen die Schwarz-Roten am Samstag, 20. Januar, ab 14 Uhr im Arena Sportpark auf der Kleinen Kampfbahn.

An den beiden Testspielen in der dritten Trainingswoche hat sich nichts geändert: Am Donnerstag, 25. Januar, kommt Niederrhein-Oberligist SV Straelen (mit dem früheren Beecker Fabio Ribeiro) ins Waldstadion (Anstoß 20 Uhr), am Samstag, 27. Januar, 17 Uhr, folgt die Partie bei Landesligist Hertha Walheim. Neu ist, dass der FC einen Gegner für die Generalprobe gefunden hat. Dazu kommt am Sonntag, 4. Februar, Anstoß 14.30 Uhr, Mittelrheinligist TV Herkenrath nach Beeck. Trotz des Rückzugs des Hauptsponsors im Sommer mischt das Team aus Bergisch Gladbach in der Spitzengruppe mit, ist aktuell Zweiter, dürfte von daher ein adäquater Gegner für den Abschlusstest sein. Mit dem Nachholspiel bei Aufstiegsaspirant KFC Uerdingen am Karnevalssamstag, 10. Februar, Anstoß 17 Uhr, steigen die Kleeblätter in den zweiten Saisonteil ein. Während sie diese Partie noch ein wenig zum Einspielen und zur Feinjustierung unter Wettkampfbedingungen nutzen können, folgen danach zwei existentiell wichtige Spiele, die gehörigen Aufschluss darüber geben werden, ob Beeck ernsthafte Chancen auf den Klassenerhalt hat oder nicht. Denn da stehen Begegnungen gegen unmittelbare Konkurrenten an: erst im Waldstadion gegen die U 21 des 1. FC Köln (Samstag, 17. Februar, 14 Uhr), dann beim Bonner SC (Freitag, 23. Februar, 19.30 Uhr).

(emo)
Mehr von RP ONLINE