Lokalsport : Dreierpack von Zurmahr

Der Stürmer von Niersquelle Kuckum erzielte beim 6:1-Erfolg im Derby beim SV Klinkum die Hälfte aller Tore und avancierte damit zum Matchwinner. An der Tabellenspitze gab es einen Wechsel: Neuer Primus ist Schafhausen.

Kreisliga A Durch die Niederlage der Sportfreunde Uevekoven beim BC 09 Oberbruch hat es am vierten Spieltag wieder einen Führungswechsel gegeben, da Union Schafhausen im Stadtderby gegen den 1. FC Heinsberg-Lieck klar siegte.

VfJ Ratheim – SV Scherpenseel 5:0 (3:0). Der Sieg der Ohofkicker war ungefährdet, zeigte sich der Gegner doch sehr schwach. Markus Ernst besorgte die frühe Führung (10.). Mit einem Doppelschlag (25.+35.) sorgte Paul Koch für die 3:0-Pausenführung. Kevin Frauenkron nutzte einen Foulelfmeter zum 4:0 (50.). Frauenkron erhöhte mit dem Kopf noch auf 5:0 (67.).

VfL Übach-Boscheln – SV Helpenstein 2:3 (1:3). Der Neuling zeigte sich gut erholt vom 0:9-Debakel gegen Union Schafhausen. Der Drei-Dörfer-Club ging durch Emre Ekmekci (13.) in Führung und erhöhte wenig später (20.) auf 2:0. Pascal Santos verkürzte nach 40 Minuten. Doch umgehend (42.) stellte Stefan Deckers den alten Trefferabstand wieder her. Nach Wiederbeginn wusste der VfL durch Michael Marosz (57.) nur eine seiner vielen Chancen zu nutzen.

  • Fußball : SC 09 Erkelenz siegt 5:0 gegen Kuckum
  • Fußball : Niersquelle Kuckum rettet einen Punkt
  • Fußball : Union Schafhausen gewinnt zu Hause 8:4 gegen SC Myhl

STV Lövenich – VfR Übach-Palenberg 1:2 (0:2). Heimcoach Hans Pelzer sprach von einem Superspiel. Die ersten 45 Minuten gehörten dem Neuling, der nach zwei Minuten durch André Faist in Führung ging. Nach 28 Minuten erhöhte David Pohl. Danach versäumte es der VfR das mögliche 3:0 und 4:0 nachzulegen. Nach der Pause war dann das Heimteam am Drücker, hatte Pech mit einem Lattenschuss. Zehn Minuten vor dem Abpfiff gelang Jens Faenger auf Zuspiel von Patrick Knorn der Anschlusstreffer.

Union Schafhausen – 1. FC Heinsberg/Lieck 4:0 (3:0). Im Stadtderby war die Union Herr im Haus. Kevin Busch brachte den neuen Spitzenreiter nach 25 Minuten in Führung. Per Doppelschlag (33.+39.) machte Alexander Backus bis zur Pause daraus ein 3:0. Busch markierte in der 81. Minute seinen zweiten Treffer zum 4:0-Endstand.

Blau-Weiß Kirchhoven – SG Union Würm/Lindern 4:1 (1:1). Weiter ersatzgeschwächt musste der Neuling auflaufen. In einer ruppigen Partie sorgte Christian Schostock für Kirchhovens Führung (25.). Die hielt nicht lange, glich Khaled Alikhan umgehend (27.) per Strafstoß aus. Ein Gästespieler sah die Gelb-rote Karte (55.). Thomas Schöbben erzielte das 2:1 für die Blau-Weißen (60.). Heimakteur André Schwarzmanns bekam Rot (65.). Volker Tholen traf zum 3:1 (75.). In der 90. Minute ein zweites Mal Gelb-Rot für die Würmer. Tholen schraubte das Ergebnis noch auf 4:1 (90.+2).

BC 09 Oberbruch – Sportfreunde Uevekoven 2:1 (1:0). Die Brööker kämpften den Tabellenführer nieder. Benni Herkenrath netzte zum 1:0 ein (23.). Dennis Jansens Ball wurde noch von der Linie geschlagen (44.). Erik Backes (50.) und Jens Przystaw (60.) vergaben den Ausgleich. Den machte dann aber Marcel von Dahlen per Kopf (80.). Der OBC setzte nach. Nach einer Ecke faustete Michael Mengwasser den Ball vor die Füße von Sandy Bock, der ins leere Tor traf (84.).

SV Holzweiler – Rhenania Immendorf 3:1 (3:1). Bei der Gästeführung (13.) durch Spielertrainer Matthias Rehberg sah der Heimschlussmann nicht gut aus. Lars Schleuter traf zum Ausgleich (19.). Krüger selbst erzielte die erstmalige HSV-Führung (35.). Nach einer Flanke von Niklas Bürger drückte Jan Bohnen den Ball zum 3:1 (44.) über die Linie. Nach dem Wechsel erhöhte Rhenania den Druck und setzte auf Konter. Sven Besancon und Bohnen hätten für noch mehr Holzweiler Tore sorgen können.

SV Klinkum – SV Nierquelle Kuckum 1:6 (0:3). In der ersten halben Stunde hielt die Hofer-Elf gut mit, war die bessere Mannschaft. Patrick Zurmahr sorgte für Kuckums 1:0 (30.). Sebastian Theißen vergab die Riesenchance (35.) zum Ausgleich. Stattdessen erhöhte Gäste-Spielertrainer Fatih Süngü (43.). Mit dem Halbzeitpfiff unterlief Klinkum noch ein Eigentor. Kaum lief die Partie wieder (47.), erzielte Zurmahr das 4:0. Die Gegenwehr des Heimteams ließ nach. Dennoch verkürzte Felix Langen zunächst (50.). Christof Scheufen gelang das 5:1 (53.). Das halbe Dutzend machte Zurmahr voll (60.).

(haru)
Mehr von RP ONLINE