Die Ratheimer Volleyballer feiern einen gelungenen Saisonauftakt

Volleyball : Gelungener Saisonauftakt für Ratheimer Volleyballer

In der Damen-Landesliga dreht der Erkelenzer VV einen zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstand gegen TuS Beeck noch zu einem 3:2-Sieg.

Die Oberliga-Volleyballer des VC 99 Ratheim feiern zum Auftakt in die neue Saison einen Sieg. Gegen die Gäste vom Verberger TV steht am Ende ein überzeugender 3:0-Erfolg und die Tabellenführung zu Buche.

Die Ratheimer konnten mit lediglich einem Auswechselspieler antreten. Verberg hingegen war mit einer guten Besetzung nach Hückelhoven gereist, was ein interessantes Spiel versprach. Daher startete der VC voller Tatendrang ins Match. Doch irgendwie verschliefen die Gastgeber den Start ein wenig. Die beim Einspielen noch so gut funktionierende Annahme war nicht schlecht, aber auch nicht herausragend, im Angriff lief nicht viel zusammen. Schnell lag Ratheim mit 2:6 hinten, kämpfte sich aber rasch zurück und glich zum 11:11 aus. Nun klappte fast alles, die Hausherren erzielten einen Blockpunkt nach dem anderen. So wurde der erste Satz mit 25:17 gewonnen.

Der zweite Durchgang begann erneut etwas schleppend, der VC kam erneut nicht richtig ins Spiel, doch der Gast aus Verberg verpasste es, sich entscheidend abzusetzen. Ein Aufschlagfehler nach dem anderen der Gäste hielt die Heimmannschaft im Rennen. Der Wille gepaart mit einer unglaublichen Spielfreude war der Schlüssel, sich ab dem 18:18 über 22:19 den Satz mit 25:21 zu holen. Die 2:0-Satzführung stand zu Buche und der erste Punkt war bereits sicher.

Auch im dritten Satz wurden die taktischen Anweisungen von der Seitenlinie gut umgesetzt, einstudierte Dinge haben gut funktioniert. Punkt für Punkt arbeiteten sich die Ratheimer Volleyballer Richtung 3-Punkt-Sieg. Die Gäste brachten zwar am Ende noch mal (fast) alle in der Halle zum Zittern, als sie zum 23:23 ausglichen, doch davon ließen sich die Hausherren nicht beeindrucken und brachten den dritten Durchgang mit 25:23 mit ihrem zweiten Matchball ins Ziel.

Unter dem Strich steht ein gelungener Einstand in die neue Spielzeit. „Sicherlich gibt es noch einige Dinge zu erarbeiten und zu besprechen, doch der erste Eindruck war definitiv ein sehr guter. So darf es gerne weitergehen“, erklärt Libero Markus Becker.

In der Damen-Landesliga hat das Team des Erkelenzer VV einen knappen Fünfsatzsieg gegen den TuS Beeck eingefahren. Die von Bogdan Chudzik trainierten Erkelenzerinnen fanden gut ins Spiel und entschieden den ersten Satz recht deutlich für sich. Dann aber gelang es den Gästen, das Match ausgeglichener zu gestalten. In der Verlängerung glichen sie aus und drehten das Spiel sogar mit Gewinn des dritten Satzes. Mit einem Kraftakt gelang es dem EVV jedoch, die beiden letzten Sätze zu gewinnen. So reichte es zum Auftakt zu zwei Punkten für den EVV.