1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Der VfJ Ratheim erklimmt den zweiten Tabellenplatz

Fußball : Der VfJ Ratheim erklimmt den zweiten Tabellenplatz

Kreisliga A: Durch das 5:3-Torfestival gegen den SV Schwanenberg rutscht Ratheim nach oben.

Der SV Brachelen feierte am 12. Spieltag der Kreisliga A beim 3:1 gegen Heinsberg-Lieck den ersehnten zweiten Saisonsieg und hat wieder Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. An der Spitze kommt Tabellenführer Kuckum im Heimspiel gegen SV Breberen nicht über ein 1:1 hinaus.

FC Randerath/Porselen - SVG Birgden/Langbroich/Schierwaldenrath 0:4 (0:2). Überraschung im Wurmtalstadion: Als deutlicher Sieger verließen die Gäste den Platz, wobei SVG-Trainer Frank Strothkämper nach der Partie relativierte: "Wir freuen uns natürlich über den enorm wichtigen Sieg. Aber Randerath/Porselen war eigentlich nicht vier Tore schlechter als wir". Es gelang den Gästen, die Treffer zu strategisch wichtigen Zeitpunkten zu erzielen. So sorgte Jonas Nyhsen per Doppelpack (3.+5.) für eine ganz frühe Führung seines Teams. Auch Ra/Po kam zu Möglichkeiten, doch in der 50. klingelte es erneut im eigenen Tor: Philipp Wienen markierte das 3:0 . Wiederum Wienen erhöhte noch auf 4:0 für die SVG (84.).

VfJ Ratheim - SV Schwanenberg 5:3 (3:1). Ein nicht unerwartetes Torfestival gab es am Ohof. Durch Steffen Mackenstein (10.), Yannick Schenesse (14.) und Kevin Almstedt (16.) hieß es ganz schnell 3:0 für den Gastgeber. Noch in Abschnitt eins gelang Christoph Husemann das 1:3 (25.). Nach dem 4:1 durch Schenesse (52.) traf Schwanenbergs Alexander Bechthold zum 2:4. Mit seinem zweiten Tor erhöhte Almstedt auf 5:2, Sascha Schiwy verkürzte noch auf 3:5 (76.). Ratheim hat sich durch den Sieg vorerst auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben.

  • Fußball : Sportfreunde Uevekoven und SV Schwanenberg abgestiegen
  • Fußball : Nur noch eine Minimalchance bleibt dem VfJ Ratheim
  • Lokalsport : 1. FC Heinsberg-Lieck macht den Aufstieg perfekt

SV Brachelen - 1. FC Heinsberg-Lieck 3:1 (1:1). Aufatmen beim SV Brachelen nach dem zweiten Saisonsieg. Endlich setzte die Mannschaft die Vorgaben von Trainer Maik Schiffers richtig gut um, und hatte auch mal das nötige Quäntchen Glück. Nach zehn Minuten traf Johannes Ziegis zum 1:0, was Yasin Yilmaz aber schon in der 22. Minute egalisierte. Die Entscheidung in Brachelen fiel dann innerhalb von nur fünf Minuten. Zunächst machte Kristian Wurzer das 2:1 (69.), dann war Milian Post zur Stelle (74.) und es hieß 3:1. Nach einem der vielen guten Konter hätte Tobias Küppers auch noch treffen können, doch am Ende freute man sich in Brachelen über den Sieg gegen "eine der besten Mannschaften der Liga", wie Maik Schiffers betonte.

Germania Hilfarth - FSV Geilenkirchen 3:1 (0:0). Erwartungsgemäß entschied die Germania das Duell der Aufsteiger für sich und belegt mittlerweile einen oberen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Bis zur Pause taten sich die Gastgeber gegen defensive Geilenkirchener allerdings schwer, erst Kapitän Kadir Bekmezci ließ mit seinem vierten Saisontreffer und dem 1:0 den Knoten platzen (49.). Per Foulelfmeter traf Bünyamin Efe zum 2:0 (57.) und sorgte somit für die Vorentscheidung. Dem 3:0 von Serhat Coroz (68.) ließen die Gäste lediglich noch das 1:3 folgen.

SV Waldenrath/Straeten - SV Helpenstein 4:1 (1:0). Der SV Waldenrath/Straeten kommt so langsam richtig in Fahrt. Durch den verdienten 4:1-Erfolg hat die Mannschaft von Trainer Peter Scheufen den Gegner in der Tabelle überholt. Christian Cüppers eröffnete den Torreigen mit seinem 1:0 in der 23. Minute. Der Gastgeber hielt den Druck auch nach dem Seitenwechsel aufrecht und wurde mit dem 2:0 von Tim Scheuvens (48.) belohnt. Nach einer knappen Stunde wurde es aber noch mal kurzzeitig eng in Straeten, als Marcel Bückendorf für die Gäste auf 1:2 verkürzte. Doch postwendend gelang wiederum Scheuvens das 3:1 (65.). Mit seinem dritten Treffer besorgte Tim Scheuvens dann den Endstand. Neben der Niederlage musste Helpenstein auch noch die Ampelkarte gegen Emre Ekmekci hinnehmen.

SV Niersquelle Kuckum - SV Breberen 1:1 (1:0). Dass es kein leichtes Spiel für den Spitzenreiter trotz Heimrecht werden würde, hätte man sich mit Blick auf die Tabelle im Vorfeld denken können - und so kam es gestern am späten Nachmittag auch. Trotz einer 1:0-Pausenführung mussten sich die Kuckumer auf eigenem Platz mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Den Führungstreffer erzielte Johannes Küppers bereits in der 14. Minute, danach vergingen 61 torlose Spielminuten, ehe Nils Melchers den Ausgleich für den Tabellenvierten erzielte.

(mom)