Fußball : Der SV Roland Millich macht wieder Boden gut

Kreisliga A: Millich verringert den Rückstand auf Union Würm/Lindern auf fünf Zähler.

Spitzenreiter SG Union Würm/Lindern musste sich am 13. Spieltag der Kreisliga A beim SV Helpenstein mit einem Remis begnügen. Roland Millich machte durch den knappen Sieg gegen die SVG Birgden/Langbroich/Schiewaldenrath wieder Boden gut, verringerte den Rückstand auf fünf Zähler. Der SV Niersquelle Kuckum hat nach der Niederlage beim 1. FC Heinsberg-Lieck bereits neun Punkte auf die Würmer gutzumachen.

SV Helpenstein - SG Union Würm/Lindern 3:3 (2:1). Der Spitzenreiter stand am Rande der ersten Saisonniederlage, lag bis weit in der Nachspielzeit mit 2:3 zurück, ehe Khaled Alikhan der 3:3-Ausgleich (90.+6) glückte. Die Helpensteiner verlangten der SG alles ab. Felix Klee hatte die Gäste früh (12.) in Führung gebracht. Robin Langer und Moritz Rachau machten daraus eine 2:1-Führung des SV Helpenstein zur Pause. Unmittelbar nach Wiederbeginn (46.) erhöhte Andreas Gradowski auf 3:1. Pascal Thora traf wenig später (49.) zum 2:3. Rachau sah noch die Gelb-Rote Karte (90.+1).

SV Roland Millich - SVG Birgden/Langbroich/Schierwaldenrath 1:0 (1:0). Gleich ihre erste Chance nutzte die Roland-Elf durch Pascal Schostock zur frühen Führung (2.). Bis zum Seitenwechsel lief dann aber nicht mehr viel beim Neuling. Stattdessen kamen die Gäste auf. Bei Standards waren sie gefährlich. Nach der Pause zunächst wieder Vorteile für die Millicher. Den zweiten Teil der zweiten Hälfte bestimmten dann wieder die Gäste.

1. FC Heinsberg-Lieck - SV Kuckum 2:1 (0:1). Durch den Sieg sind die Kreisstädter bis auf einen Zähler an den Tabellendritten herangerückt. Zur Pause führten aber die Kuckumer durch Mario Gisbertz' Treffer aus der 44. Minute mit 1:0. Mit seinen Toren (52.+65.) drehte Waldemar Eberle die Begegnung im Verlauf der zweiten Halbzeit.

FC Wanderlust Süsterseel - SV Breberen 0:2 (0:2). Im Selfkantderby setzten sich die Gäste durch einen frühen Doppelschlag (10.+11.) von Martin Vogt und Roger Theunissen mit 2:0 durch.

VfJ Ratheim - SV Brachelen 3:3 (0:2). Vor dem Wechsel waren die Gäste die klar bessere Mannschaft, führten zur Pause durch die Tore von Tim Siemons (1.) und Johannes Ziegis (28.) mit 2:0. Der VfJ traf durch Michael Titze die Latte (1.) und durch Ridwan Doruk (40.) den Pfosten. Nach der Pause besaßen die Ohof-Kicker Vorteile. Kevin Almstedt besorgte den 2:2-Gleichstand (60.+68.). Zwei Brachelener Spieler sahen die Gelb-Rote Karte (70.+78.). Trotz doppelter Unterzahl gingen die Gäste durch Martin Deffur in Führung (84.). Marc Bräuer glich für den VfJ noch aus (90.).

SV Schwanenberg - SV Golkrath 1:1 (0:1). Die Schwäne mussten sich im Lokalkampf gegen den Neuling mit einem Unentschieden begnügen. "Vor allem in der zweiten Hälfte war mehr drin, ging es fast nur Richtung Tor der Gäste", meinte Schwäne-Trainer Dominik Engling. Nach 21 Minuten sah sich seine Elf einem Rückstand gegenüber, als der Neuling seine erste von zwei Chancen im gesamten Spiel gleich durch Robin Demming zur Führung nutzte. Kurz vor Ablauf der ersten Stunde (57.) markierte Christoph Cüppers den Ausgleich. Cüppers besaß später (65.+70.) zwei weitere Möglichkeiten zur Führung. Lukas Fränkens Schuss aus spitzem Winkel entschärfte Golkraths Keeper Marc Michel (75.).

1. FC Wassenberg/Orsbeck - VfL Übach-Boscheln 4:2 (0:0). Die Hausherren blieben auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen, feierten mit dem 4:2 den vierten Saisonsieg. Nach torlosen ersten 45 Minuten brachte Marian Wiesner die Heimelf nach 51 Minuten in Führung. Mit einem Doppelschlag (58.+59.) erhöhte Fabian Valicek auf 3:0. Nach 70 Minuten unterlief FC-Akteur Christian Naak ein Eigentor. Viktor Bauer traf zum 4:1 (77.). Alexander Kochs verkürzte in der Schlussminute zum 2:4.

TuS Jahn Hilfarth - SV Waldenrath/Straeten 2:4 (0:1). Der TuS kommt nicht vom Tabellenende weg. Lars Dahlmanns sorgte für die Führung der Gäste (24.). Kaum lief die zweite Hälfte (47.) markierte Dominik Hampel den Ausgleich. Dahlmanns baute seinen zweiten Treffer (71.). Frederic Fell erhöhte auf 3:1 (76.). Im Gegenzug (77.) erzielte Simon Sodekamp den Anschlusstreffer zum 2:3. In der vorletzten Minute stellte Hendrik Schröder den alten Trefferabstand wieder her.

(ritz)
Mehr von RP ONLINE