Sportschießen: Der SSV Niederkrüchten II ist Luftgewehr-Halbzeitmeister

Sportschießen : Der SSV Niederkrüchten II ist Luftgewehr-Halbzeitmeister

Am vierten Kampftag um die Rundenwettkampfmeisterschaft im Aufgelegtschießen mit dem Luftgewehr bauten Favoriten den Vorsprung aus.

So fuhren in der Gruppe I die Sportschützen Effeld und die Namensvettern auch Waurichen Siege ein und sorgten dafür, dass sich der Rückstand zum kampffreien SSV Tüschenbroich nicht weiter vergrößerte. Effelds Bester hieß Willi Schmitz, der mit 316,5 Ringen maßgeblichen Anteil am 941,6:928,3-Sieg gegen die Sportschützen Bauchem hatte. Waurichen musste sich schon mehr anstrengen, um Tüschenbroich II mit 935,3:931,2 zu schlagen, konnte dabei aber auf die Schießkünste von Ferdi Damm bauen, der 313,4 Ringe erzielte.

In der Gruppe II feierte Tabellenführer SV Büch seinen dritten Saisonerfolg. Die Schießsportfreunde Aphoven wurden mit 930,5:909,5 Ringen bezwungen. Bester Mann war Klaus Mundri (311,4). In der zweiten Partie traf der SSV Niederkrüchten auf Effeld II. Die Gastgeber legten mit Dieter Genenger (314,2) 939,9 Ringe vor, die Effeld mit 932,6 nicht überbieten konnte.

Die Gruppe III ist schon in der Halbzeitpause. Tabellenführer Niederkrüchten II ließ zuvor auch Target Süsterseel nicht an sich heran und gewann mit 929,7:908,1, wovon 310,7 auf das Konto von Udo Irmen gingen. Dem SSF Wegberg gelang der erste Sieg. Dank Günter Barth (313,0) kam der Neuling zu 922,8 Ringen, denen 917,6 des SSV Kückhoven gegenüber standen.

  • Sportschießen : Pause beim Aufgelegtschießen ist beendet
  • Sportschießen : SSV Niederkrüchten II vorzeitig Meister
  • Sportschießen : Erfolg auf ganzer Linie für den SSV

Klassenprimus in Gruppe IV ist Effelds Dritte. Mit 929,5:886,5 ließ man dem Gegner Süsterseel II keine Chance. Am treffsichersten erwies sich dabei Claudia Caron mit 315,5 Ringen. Die Sportschützen Doveren bleiben nach dem Sieg gegen Büch II mit 905,9:898,8 Ringen auf Rang zwei.

(schn)
Mehr von RP ONLINE