Handball Der ASV 2 schafft den Klassenerhalt

Landesliga. · Handball: In einem packenden Saisonfinale setzt sich die Rurtaler Reserve gegen den favorisierten ATV Biesel durch.

DJK Germania Oppum - ASV Rurtal-Hückelhoven 26:36 (10:15). In ihrem letzten Spiel der Saison drehte der ASV noch mal voll auf. Ohne ihren Trainer, dafür aber mit Trainergattin Birgit Borgmann, erarbeiten die Herren des ASV zunächst zögerlich den Sieg. In der zweiten Halbzeit wurde es dann nochmal spannend, als der Gastgeber auf ein Tor rankam. Doch innerhalb von 20 Minuten sicherten sich die Rurtaler den hohen Sieg.

"Mit einem überzeugenden Sieg konnten wir eine beschwerliche und hektische Saison versöhnlich beenden", freut sich Norbert Borgmann. Für die nächste Spielzeit will man sich nun auch wieder gut vorbereiten. Der ASV beendet damit seine Saison auf Platz neun. Der SV Straelen steigt in die Verbandsliga auf, während die Germania Oppum und VT Kempen absteigen. Es trafen: Meschkorudni (11/1), Reiling (7), Werth (6), C. Borgmann (4), Schaffrath (3), M. Borgmann (2), Gerards, Wienen, Kremer (je 1).

Bezirksliga. HSG DJK TuS Wickrath - HSV Wegberg 20:29 (12:13). Mit einem Sieg in ihrem letzten Spiel setzte der HSV sich auf Platz sechs der Tabelle. Dabei hätte es nach der ersten Halbzeit auch ganz anders laufen können, denn die Führung mit einem Tor war alles andere als sicher. Der Gastgeber hatte lange Zeit die Nase vorn, musste sich dann in der zweiten Halbzeit dem Tempo der Wegberger geschlagen geben. Das Saisonziel wurde somit mehr als nur erreicht. Es trafen: Regan (10), Czogalla (6), Beutler (4), L. Kamp (3), Bertrams, Couson, Hurtmann, B. Kamp, Kittelberger (je 1), Thelen (1/1).

ASV Rurtal-Hückelhoven 2 - ATV Biesel 2 27:24 (11:16). Spannender hätte der ASV es nicht machen können. Nach einer schwachen Hinrunde holte das Team in den Rückspielen wichtige Punkte. Dann im letzten Spiel hatten die Sportler die Chance, die Klasse zu halten - und nutzten sie. Favorisiert war der Gast des ATV Biesel, doch mit der Unterstützung der Zuschauer drehten die Rurtaler ein scheinbar verlorenes Spiel. Es trafen: Pier (6), Nitsche (6/2), Peters (4), Jahn (4/1), Hennebrüder (3), Düsterwald (2), Vorwerk, Karaman (je 1).

TV Erkelenz 1860 - Tschft. Lürrip 2 23:23 (15:10). Im Duell der Tabellennachbarn trennte der ETV sich mit einem Unentschieden und zeigte bekannte Muster. Die hohe Führung zur Halbzeit könnte dazu verleiten, an einen klaren Sieg der Erkelenzer zu denken, doch wie schon so oft, brach die Truppe in der zweiten Halbzeit ein. Zehn Minuten vor Schluss zeichnete sich sogar eine Niederlage ab, mit drei Toren fiel man in Rückstand. Doch viereinhalb Minuten kam die Turnerschaft zu keinem Treffer mehr, und zumindest die Punkteteilung gelang noch. Der ETV steht damit auf Platz neun der Bezirksliga. Es trafen: Halcour, Baumgart (5), Funke (5/1), Königs (5/2), von Dreusche (2), Wiche (1).

Der konkurrenzlose Aufsteiger ist damit der TV Beckrath, der ohne Punktverlust durch die Saison spazierte. Absteiger sind die HSG DJK TuS Wickrath und der TV Beckrath 2.

(anpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort