Jugendfußball: Bunte Eier und Pokale fürs Osternest

Jugendfußball: Bunte Eier und Pokale fürs Osternest

Jugendfußball: Jugendabteilung von Sparta Gerderath verteilt 600 Eier und 180 Pokale an Nachwuchs.

Osterhase Sophie Hilgers hatte beim 24. Osterturnier von Sparta Gerderath besonders viel um die langen Plüschohren: 600 bunte Ostereier durfte sie an die Nachwuchskicker verteilen. Normalerweise müssen die kleinen Kicker die Eier selbst suchen, doch dieses Mal musste die Ostereiersuche während der Spielpause auf dem Sportgelände an der Sparta Straße ausfallen, "den Kindern wäre sonst zu kalt geworden", erklärte Spartas Jugendleiterin Gertrud Schuler.

Gertrud Schuler und ihr Team um Elke Schmitz und Turnierleiter Frank Königs verteilten aber nicht nur die 600 Ostereier, sondern auch 180 Pokale, denn jedes Kind nahm eine der begehrten Trophäen mit nach Hause fürs Osternest. Und gut, dass es so viele waren, denn kurzfristig war noch ein Team ins Turnier nachgerückt. Die G-Junioren des SV Niersquelle Kuckum von Spartas Trainer Christian Schmitz wurden als neuntes Team noch ins Turnier integriert. "Sie hatten sich noch extra Trikots besorgt", erzählt Schuler.

Und so konnte sich die Jugendabteilung der Sparta über ein voll besetztes Turnier freuen, bei dem es am Ende bei den G-Junioren nur Siegerteams gab, während sich bei den F-Junioren der Nachwuchs des TuS Germania Kückhoven mit nur einem einzigen Gegentreffer (19:1 Tore, 18 Punkte) und sechs zum Teil klaren Siegen und den Turniersieg sicherte.

Auf den weiteren Plätzen folgten: 2. Karken (16:3/15), 3. Kückhoven III (9:10/9), 4. SV Schwanenberg (6:7/7), 5. Übach-Boscheln (7:10/7) 6. Sparta Gerderath (4:16/4), 7. SV Adler Effeld (1:15/1).

(HSp)